Harzkampfbahn ein gutes MTV-Pflaster

1. Kreisklasse: Bornhausen gewinnt sechstes Heimspiel in Folge

Bornhausen (ds). Noch einmal waren an der Harzkampfbahn die 1. und 2. Herren des MTV Bornhausen im Einsatz. Den Anfang durfte die Reserve des MTV Bornhausen machen. Zu Gast war der Ligakonkurrent vom SV Engelade/Bilderlahe II. Die Bornhäuser konnten sich verdient mit 1:0 (Torschütze Andreas Frank) durchsetzen und somit den Anschluss zur Ligaführung halten. Während des Spiels waren die Spielanteile auf beide Teams gleichmäßig aufgeteilt. Jedoch war der MTV Bornhausen dank Andreas Frank mehr auf Zack und konnte so einen leichtfertigen Rückpass vom SV-Abwehrspieler zum eigenen Torwart abfangen und das 1:0-Siegtor erzielen. Riadh Mekadmi war mit der Leistung seiner Jungs zufrieden. Bei dem heißen Wetter und der Spielstärke des Gegners war der Sieg nicht einfach, dennoch verdient.
Im direkten Anschluss waren es dann die Schützlinge von Charfi Mekadmi, die eine vorherige Niederlage gegen den WSV Wiedelah wieder gutmachen wollten. Hatte man das Hinspiel mit 1:3 verloren, sollten diese wichtigen drei Punkte diesmal bei den Bornhäusern bleiben. Den Siegeswillen konnte man dem MTV sofort anmerken. Mit viel Pressing und einem souveränen Zweikampfverhalten startete man in die Partie. Dennoch sollte es bis zur 15. Spielminute dauern, bis Daniel Schroppe das 1:0 für den MTV erzielte.
Die Vorarbeit zu dem Treffer leisteten Ersin Cankur, Vincent Langer und Edgar Elser durch präzises Doppelpassspiel. Den Gästen aus Wiedelah gelang in der 35. Spielminute der Ausgleich zum 1:1. Leider gelang es in der Szene der MTV-Abwehr nicht den Ball nicht aus den eigenen Strafraum zu bringen und somit musste Meikel Lüders das 1:1 hinnehmen. Nach einer lautstarken Halbzeitansprache durch Charfi Mekadmi waren seine Jungs wieder voll im Spiel und zeigten ihre Qualitäten. Es sollte dann Martin Ziegner sein, der in der 55. Spielminute und 65. Spielminute mit einem Doppelpack auf 3:1 erhöhte. Obwohl bei dem heißen Wetter alle Spieler an ihre Grenzen gingen, wollte der WSV Wiedelah sich nicht einfach geschlagen geben. Auch der 4:1-Treffer von Jens Brandes konnte den Willen der Gäste nicht brechen. In der 84. Spielminute musste daher Meikel Lüders erneut hinter sich greifen, als er einen Schuss aus zirka 18 Metern zu spät gesehen hat und die Gästen somit den 2:4 Anschluss erreichten. Angespornt durch den Treffer machten die Wiedelaher immer mehr Druck und konnten dank eines schnell gespielten Freistoßes auf 3:4 an die Bornhäuser rankommen. Für die letzten fünf Minuten konzentrierten sich die Bornhäuser auf Ballbesitz und brachten den Sieg ungefährdet über die Spielzeit. Trainer Charfi Mekadmi war nach dem Spiel begeistert. Es war das sechste Heimspiel in Folge, das nicht verloren wurde.

MTVBornhausen: Meikel Lüders, Tobias Frost, Daniel Kosenkranius, Denis Brüggebors, Gianfranco Urru, Ersin Cankur, Martin Ziegner (80./Hakki Özgör), Hilmi Chorfene, Edgar Elser, Vincent Langer und Daniel Schroppe ( 70./ Jens Brandes).


Des Weiteren bedanken sich die Fußballer vom MTV Bornhausen bei der Stadtverwaltung Seesen. Nur durch die Bereitstellung der Harzkampfbahn konnte der Fußballbetrieb aufrecht gehalten werden. Aufgrund der so gut wie abgeschlossenen Sanierung in Bornhausen, werden die letzten Heimspiele ab sofort wieder auf der Sportanlage in Bornhausen ausgeführt.