Mekadmi-Elf muss sich knapp geschlagen geben

In der 1. Kreisklasse mussteder MTVBornhausen gegen die SG Clausthal-Buntenbock eine Niederlage hinnehmen. (Foto: Kiehne)

1. Kreisklasse Goslar: MTV Bornhausen verliert 1:2 gegen SG Clausthal-Buntenbock / Malik Mekadmi trifft

Bornhausen (bo). Mit einer 2:1-Niederlage musste sich die Elf von Trainer Charfi Mekadmi am Wochenende zufrieden geben. Der Trainer musste erneut auf wichtige Schlüsselspieler verzichten, so dass der Kader mit Spielern aus der zweiten Herren aufgestockt wurde.
Den Gästen der SG Claus­thal/Buntenbock war der Siegeswille von Beginn an anzumerken. Durch ihr offensives und diszipliniertes Spiel konnte sich die SG schnell in Szene setzen. Der MTV war stets bemüht, gegenzuhalten. Doch Ballverluste im Mittelfeld und fehlende Kreativität führten dazu, dass die Heim­manschaft nicht ins Spiel kam.
Trainer Charfi Mekadmi bemängelte bereits früh im Spiel, dass das Umschalten von Verteidigung auf Angriff zu lange dauert. So wunderte es auch nicht, dass nach einer Viertelstunde die Gäste mit 1:0 in Führung gingen. Zwar waren nach dem Gegentreffer immer wieder gute Spielzüge des MTV zu sehen, doch sie fruchteten nicht.
Bis zur Halbzeit gab es keine nennenswerten Szenen mehr im Spielgeschehen.
In der Halbzeit sprach Trainer Charfi Mekadmi deutlich und lautstark die Defizite im Spiel an, um seine Schützlinge aufzuwecken. Bei Wiederanstoß konnte man den Bornhäusern anmerken, dass sie das Spiel noch nicht verloren gegeben hatten. Doch in der 70. Minuten konnten die Gäste durch eine Unstimmigkeit zwischen Yassin Mekadmi und Hakki Özgör, auf 2:0 erhöhen. Spätestens nach diesem weiteren Gegentor muss­ten die Bornhäuser aufwachen, was sie auch taten. Endlich flammte der Kampfgeist und die Entschlossenheit der Platzherren, das Spiel doch noch zu drehen, auf.
In der 85. Minute sollte der Einsatz des Teams, unterstützt von zwei frischen Spielern, endlich belohnt werden. Durch ein grobes Foul im Strafraum der SG wurde dem MTV Bornhausen ein Elfmeter zugesprochen. Schütze Malik Mekadmi netzte den Ball mit voller Wucht zum 1:2-Anschlusstreffer ein.
Nun ging das Spiel in die heiße Phase. Der MTV war heiß auf den Punkt – die Gäs­te mauerten nur noch und versuchten, nicht vom MTV-Angriff überrollt zu werden. So kam es mehr und mehr zu unnötigen und brutalen Fouls der Gäste. Trotz der gesteigerten Spielform der MTV-Mannschaft ab der 75. Minute, war es zu spät. Der MTV konnte nicht mehr ausgleichen und musste sich mit 1:2 geschlagen geben.
Nach dem Spiel, zeigte sich Trainer Charfi Mekadmi den­noch zufrieden mit seinem Team. Vor allem ab der 75. Minute hätten seine Jungs gezeigt, was jeder Einzelne von ihnen kann. Er wurde auch nicht müde zu betonen, wie wichtig es sei, dass jeder in der Partie von Anfang bis Ende 100 Prozent gibt.

MTV Bornhausen:
Meikel Lüders, Tobias Frost, Denis Brüggebors, Hakki Özgör, Vincent Langer, Yassin Mekadmi, Gianfranco Urru, Edgar Elser, Martin Ziegner, Hilmi Chorfene (75. Malik Mekadmi) und Ersin Cankur (78. René Gorny).