MTV Bornhausen nun schon Tabellenzweiter

1. Nordharzklasse 1: Harterkämpftes 4:3 in Othfresen / Auch Engelade/Bilderlahe siegt

Der MTV Bornhausen setzt seine Erfolgsserie weiter und steht nach dem 4:3 in Othfresen nun auf einem Aufstiegsrang.

An dem schnuppert so langsam auch der SV Engelade/Bilderlahe wieder. In Göttingerode gab es einen 3:1-Sieg.

Othfresen II - Bornhausen 3:4

Harterkämpft, aber trotzdem verdient, so beschreibt Bornhausens Trainer Riadh Mekadmi den 4:3-Auswärtserfolg seines Teams beim FC Othfresen II. Steve Wittenberg hatte die 1:0-Halbzeitführung erzielt. „Nach der Pause kamen wir nicht gut in Fahrt“, berichtet Mekadmi. Folge war der Ausgleich in der 51. Minute. Ein Eigentor der Gastgeber (Kopfball nach Ecke von Kevin Doelfs) und ein Treffer von Felix Lüders sorgten für das vermeintlich vorentscheidende 3:1. Der MTV ließ die Zügel etwas schleifen und wurde bestraft. Ein Doppelschlag der Gastgeber sorgte für den erneuten Ausgleich (75./79.). Doch die Gäste gaben nicht auf und kamen postendend zur erneuten Führung, Torschütze war wieder Felis Lüders. Die restlichen zehn Minuten machte die Mekadmi-Elf „hinten dicht“ und steht nach der Niederlage der SG Bredelem/Astfeld auf dem zweiten Aufstiegsrang.

Göttinger. - Engel./Bilderl. 1:3

Mit einem 3:1 vom SV Göttingerode kam der SV Engelade/Bilderlahe nach Hause. Die Führung von Daniel Puhst aus der 3. Minute hatten die Gastgeber schnell ausgeglichen. Doch erneut traf der SV E/B schnell: Schon in der 46. Minute war Amel Badic erfolgreich. Diesmal konnten die Gäste die Führung halten. Erneut Daniel Puhst konnte nach 70 Minuten die Entscheidung besorgen (70.). Nachdem es in der Hinrunde nicht so gut lief, kann sich der SV Engelade/Bilderlahe nun wieder Hoffnungen auf das Erreichen des vor der Saison ausgegebenen Ziels „Wiederaufstieg“ machen. Im engen Verfolgerfeld hinter Tabellenführer Clausthal-Zellerfeld dürfte noch alles möglich sein.