Schützenfest in Bornhausen

Immer einen Schritt schneller als die Gäste vom VfL Oker II waren gestern die Akteure des MTV Bornhausen.

1. Nordharzklasse: Mekadmi-Elf schießt Oker-Reserve mit 8:0 ab

Heimspiele bestritten gestern der MTV Bornhausen und die SG TSV Lutter / VfL Hahausen.

Der MTV Bornhausen landete einen 8:0-Kantersieg gegen Schlusslicht VfL Oker II. In Lutter gab es ein Unentschieden.

Bornhausen - Oker II 8:0

„Wir haben gegen einen schwachen Gegner auch in der Höhe verdient gewonnen”, bilanzierte MTV-Trainer Riad Mekadmi nach Spielende. Bereits zur Pause lagen die Gastgeber souverän mit 5:0 in Führung. Danile Kosenkranius (12.), Jonas Vogler (22.), Felix Lüders (34.), Malik Mekadmi (39.) und Tobias Frost (40.) hatten sich die Torausbeute bis dahin geteilt. Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer auf dem Bornhäuser Sportplatz weiterhin nur ein Spiel in eine Richtung. Steve Wittenberg (62.) und Felix Lüders mit zwei Toren (79. / 80.) stellten den Endstand her. Die Gegner verloren im zweiten Spielabschnitt gleich drei Akteure mit Platzverweisen (zweimal glatt rot und einmal gelb-rot).

Lutter/Hah. - Bredelem 2:2
Mit einem 2:2-Unentschieden trennten sich die SG TSV Lutter / VfL Hahausen und der TSV Bredelem. In der ersten Halbzeit sah es zunächst nicht gut für die SG Lutter-Hahausen aus: In der 25. Minute kassierte die Michel-Elf das 0:1 und acht Minuten vor Ende der ersten Halbzeit gar das 0:2. In der 40. Minute war es dann Sören Gritzka mit einem Freistoß aus 25 Metern direkt ins Dreieck, der seiner Mannschaft zum Halbzeitstand von 1:2 verhalf und damit wieder Hoffnung im Team weckte. Kurz vor Abpfiff traf dann Ingo Turk zum Endspielstand von 2:2.