SG Lutter/Hahausen ist weiter in Topform

Zweikampfstark und gewitzt präsentierte sich gestern die Mannschaft von Trainer Reinhard Michel im Heimspiel gegen den FC Zellerfeld.

1. Nordharzklasse: 4:1-Erfolg über den FC Zellerfeld / Bornhausen verliert 2:5

Die SG TSV Lutter/VfL Hahausen bleiben weiterhin auf der Erfolgsspur. Im Verfolgerduell des Dritten gegen den Vierten siegte die SG deutlich mit 4:1. Der MTV Bornhausen unterlag dagegen dem Spitzenreiter Groß Döhren mit 2:5.

Lutter/Hahausen - Zellerf. 4:1
Ein hervorragendes und konzentriertes Spiel zeigte gestern die ersten Herren der SG TSV Lutter/VfL Hahausen gegen die Gäste des FC Zellerfeld. Am Ende siegten die Hausherren verdient mit 4:1.
Die Mannschaft von Trainer Reinhard Michel wirkte von Beginn an frischer und konzentrierter als die Gäste, was sich auch relativ schnell in erfolgreichen Angriffskombinationen zeigte. Das erste Tor für die Spielgemeinschaft markierte dann Tim Kubitschke in der 20. Minute. Eingeleitet wurde der Angriff übrigens mit einem schönen weiten Abwurf von Torwart Torben Gritzka. Nur vier Minuten später konnte erneut Kubitschke auf 2:0 erhöhen. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Kabine.
Nach dem Seitenwechsel machte die Spielgemeinschaft dort weiter wo sie zur Pause aufgehört hatte. Sie dominierte den Gegner weiter fast nach Belieben und bot den zahlreichen Zuschauern auch die ein oder andere taktische Finesse. Trotz der weiterhin drückenden Überlegenheit, reichte den Gästen ein kurze Unaufmerksamkeit in den heimischen Abwehrreihen, um in der 65. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 zu erzielen. Völlig unbeeindruckt von diesem Zwischenfall spielten die Gastgeber weiter beherzt nach vorne und konnte ihre Führung in der 69. Minute durch ein Abstauber-Tor von Tim Kubitschke erhöhen. Den Treffer zum 4:1 erzielte dann Moritz Hopp in der 75. Minute.
Die Spielgemeinschaft präsentiert sich aktuell in einer hervorragenden Verfassung, so dass von dieser Mannschaft noch viel zu erwarten sein dürfte. Das Publikum war auf jeden Fall begeistert von der jüngsten Vorstellung des Teams.

Bornhausen - Gr. Döhren 2:5
Zu Beginn der Partie gegen Spitzenreiter FC Groß Döhren zeigte der MTV Bornhausen sein gutes Gesicht. Lohn war der Führungstreffer durch Felix Lüders. Bis zur 20. Minute hätten dem noch weitere Tore folgen können, doch dann schlug der Spitzenreiter zurück und es hieß 1:1 (20.). Ein Doppelschlag direkt vor dem Halbzeitpfiff brachte den MTV dann auf die Verliererstraße (43. und 44.). Mit dem 1:3 ging es in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber noch einmal heran. Hilmi Chorfene schaffte den 2:3-Anschlusstreffer. Anschließend drängt Bornhausen auf den Ausgleich, doch individuelle Fehler im Abwehrverhalten besiegelten dann die Niederlage. Erneut war es ein Doppelschlag, diesmal in der 70. und 72. Minute. „Es ist momentan etwas der Wurm drin bei uns. Am Ende war der Sieg für Groß Döhren schon verdient“, sagte ein etwas enttäuschter Trainer Riadh Mekadmi nach Spielschluss gegenüber dem Beobachter.