Aktivitäten des VfR sorgen für Zusammenhalt

Von links: Zweiter Vorsitzender Sascha Blachowski zusammen mit Benjamin Erxleben, der für seine 25-jährige Treue zum Verein geehrt wurde, und dem ersten Vorsitzenden des VfR Bornum Harald Götz. (Foto: bo)
 
Von links: Vorsitzender Harald Götz zusammen mit den neuen Schriftführerin Christiane Philipps sowie dem ehemaligen Schriftführer Joachim Borges. (Foto: bo)

Jahreshauptversammlung des VfRBornum von 1949 / Benjamin Erxleben für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt

Bornum (rxl). Der VfR Bornum von 1949 hatte jetzt zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung in das Vereinslokal eingeladen. Der Vorsitzende des VfR, Harald Götz, zeigte sich ob der großen Resonanz erfreut (es waren mehr als 60 aktive und passive Mitglieder anwesend), dieses zeigt den Verantwortlichen, dass das Interesse in und um den Verein sehr groß ist.
Harald Götz trug nach den üblichen Regularien seinen Bericht über das abgelaufene Jahr vor. Die Veranstaltungen neben dem Spielbetrieb wurden von den Mitgliedern weiterhin sehr gut angenommen. Er bedankte sich bei allen, die stets im Hintergrund für den Verein tätig waren und sind. Ohne diese fleißigen Helfer wäre es nicht möglich, all diese Aktivitäten durchzuführen. Jubiläen und Veranstaltungen wurden von den Vorstandsmitgliedern ebenfalls besucht. Am Schluss seines ausführlichen Berichtes wies der Vorsitzende darauf hin, dass der VfR in diesem Jahr für die Durchführung des Osterfeuers verantwortlich zeichnet.
Große Aufmerksamkeit fand der Bericht des Jugendwartes und Spielausschussobmannes Tobias Stadler. Die 1. Herrenmannschaft stieg 2011 in die 1. Kreisklasse Hildesheim auf und belegt hier zur Zeit einen mehr als erwarteten dritten Tabellenplatz. Auch die 2. Mannschaft konnte in der laufenden Saison ihre Spielstärke steigern, angestrebt wird zum Ende der Saison ein Platz im Mittelfeld der 3. Kreisklasse. Die ,,Alten Herren” und die Ü-40-Senioren treten weiterhin mit den Sportkameraden des FC Ambergau/Volkersheim in jeweiligen Spielgemeinschaften zu ihren Spielen an. Während die ,,Alten Herren” wie jedes Jahr in der Spitzengruppe der Kreisliga mitspielt, befindet sich die Ü-40-Senioren im Mittelfeld ihrer Klasse.
Gut etabliert in das Spielgeschehen haben sich die Mannschaften des neu gegründeten Jugend-Förder-Vereins. Dieser Verein, in dem sich die fußballinteressierten Jugendlichen des Stadtgebietes Bockenem widerfinden, meldete für die Saison 2011/12 sechs Mannschaften. Im nächsten Jahr ist der Spielbetrieb einer Ü-17-Mannschaft in Planung. Der VfR Bornum ist mit sechs Betreuern in diesen Mannschaften gut aufgestellt. Das auch junge Betreuer Interesse an der Jugendarbeit haben zeigt die Tatsache, dass zum Betreuerteam drei Herrenspieler gehören. Ziel dieses Vereins bleibt weiterhin die Besetzung aller Altersklassen.
Robert Drews berichtete von einer guten Kassenlage, obwohl die Stromkosten durch ständige Erhöhungen nicht mehr lange in dieser Form aufgefangen werden können.
Eine Veränderung im Vorstand brachte die Wahl des Schriftführers. Joachim Borges bat im Vorfeld um eine Neuwahl des Schriftführerpostens. Die Versammlung wählte Christiane Philipps einstimmig in das Amt, sodass wieder eine Frau mitverantwortlich für die Geschicke des Vereins ist.
Geehrt wurde an diesem Abend Benjamin Erxleben für 25-jährige Mitgliedschaft. Grußworte und ein kleines Präsent zum Anstoßen überbrachte Ortsbürgermeister Hans-Hermann Niehoff. Er bedankte sich im Namen des Ortsrates für die Teilnahme an den Veranstaltungen in Bornum. ,,Diese Aktivitäten”, so Niehoff, ,,sorgen dafür, das der Zusammenhalt der Bevölkerung in der Gemeinde einen hohen Stellenwert einnimmt”.