Bornum begrüßt seine neuen Einwohner

Ortsbürgermeister Ralf Marten (2. von links) überreichte den anwesenden Neugeborenen beziehungsweise deren Eltern ein Willkommensgeschenk.

Aber nur wenige der 50 eingeladenen Personen kamen zum Empfang in das Schützenhaus

In Zukunft müsse man die eingeladenen Personen wohl persönlich ansprechen. Oder, meinte Bornums Ortsbürgermeister Ralf Marten scherzhaft, die Veranstaltung gleich in deren Wohnzimmern abhalten. Denn zum inzwischen dritten Bornumer Neubürgerempfang kamen nur wenige der insgesamt 50 neuen Einwohner des Ortes. Trotzdem sei man natürlich froh, dass so viele neue Einwohner im Jahr 2014 nach Bornum gekommen seien. Darunter sind zwar nur fünf Neugeborene und 30 zugezogene Personen oder Familien, trotzdem sei das bei 1150 Einwohnern eine stolze Zahl, so Marten.

Insgesamt verliere das Stadtgebiet pro Jahr in etwa 100 Personen.
Nach dieser Einleitung berichtete der Ortsbürgermeister, mit was sich der Ortsrat beschäftige: „Mit dem kleinen Budget können wir nicht viel unternehmen.“ Derzeit seien das Aufstellen von Mülleimern und Hinweisschildern sowie der Hochofen Themen, mit denen sich der Ortsrat befasst. Wichtig sei die Einrichtung der Krippengruppe, die den Kindergarten stärke und die Erhaltung der Grundschule. Alles habe und werde man auch weiterhin mit begleiten. „Die Grundschule steht immer mal wieder auf der Kippe, aber für die nächsten Jahre ist sie erst einmal gesichert. Das zeigt unter anderem, dass zuletzt 150.000 Euro in den Brandschutz gesteckt wurden“, freut sich Marten über ein gutes Angebot für die Kinder.
Ein großes Anliegen ist momentan die Turnhalle, so Ralf Marten: „Die ist uns eine Herzenangelegenheit. Sie ist nur für die Schule, sondern auch für die Vereine sehr wichtig.“ Dort solle in Zukunft auch ein Dorfgemeinschaftsraum entstehen, den neben den übrigen Vereinen auch das örtliche DRK sowie der Ortsrat zum Beispiel für seine Sitzungen nutzen könne. Allgemein seien die rund zehn noch vorhandenen Vereine für den Ort wichtig.
Verteilt wurde an diesem Tag auch der neue Ortsflyer. 1000 Stück wurden vom Ortsrat sowie zahlreichen Bornumer Gewerbebetrieben finanziert. In diesem stellen sich alle Vereine vor. Das taten sie auch am Sonntagmorgen, ebenso wie die sieben Ortsratsmitglieder. Und für die Kleinsten gab es aus den Händen von Ortsbürgermeister Ralf Marten noch ein Geschenk mit nach Hause.