Bornumer Schüler bedanken sich

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2 der Grundschule Bornum mit dem Klasse2000-Maskottchen Klaro und Heidrun Kuhl, Repräsentantin der Volksbank eG (hinten links), sowie die Lehrerin Frau Seibert. (Foto: bo)

Klasse 2 malt Bild für die Volksbank als Dank für Unterstützung beim Projekt Klasse2000

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2 der Grundschule in Bornum haben sich für das Engagement der Volksbank eG in Bornum mit einem selbstgebastelten Bild bedankt. Die Volksbank eG hatte die Patenschaft für die Teilnahme an dem Projekt Klasse2000, einem Programm für Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtprävention, übernommen. Dieses Programm richtet sich gezielt an die Grundschulen. Es begleitet die Schülerinnen und Schüler während der vier Grundschulklassen, um ihre Gesundheits- und Lebenskompetenzen frühzeitig und kontinuierlich zu stärken.
Klasse2000 setzt dabei auf eine gemeinschaftliche Zusammenarbeit von Lehrern und externen Gesundheitsförderern. Mit viel Spaß und Spiel wird der Lehrstoff vermittelt. Ziel ist natürlich, dass die Schülerinnen und Schüler lernen, sich gesund zu ernähren und dies nicht nur in der Schule, sondern auch zu Hause. Ferner lernen sie, wie sie ihr Leben ohne Suchtmittel und Gewalt meistern können.
Mittlerweile haben seit der Einführung des Klasse2000-Projektes durch die Uniklinik Nürnberg im Jahr 1991 über 930.000 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Und seit einiger Zeit ist auch die Grundschule in Bornum dabei. Heidrun Kuhl, Repräsentantin der Volksbank eG, nahm begeis­tert das Geschenk der Schülerinnen und Schüler entgegen und bedankte sich herzlich dafür. „…mehr Werte für Menschen“ bedeutet für die TÜV-zertifizierte Volksbank eG auch, solche Projekte zu unterstützen. Und dass die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Bornhausen und besonders die der Klasse 2 begeistert dabei mitmachen, zeigt die tolle Bastelarbeit, die sie für die Volksbank eG angefertigt haben.