CdN: Tretbecken und Dach der Grillanlage für Saison auf Vordermann gebracht

Die alten Fliesen mussten weichen, ein neues Geländer musste her: Das Tretbecken ist im Sommer ein beliebter Anlaufpunkt.
Bornum (bo). Gleich mit einer Großbaustelle geht es dieses Jahr in die Arbeitseinsätze des Clubs der Naturfreunde Bornum. Das Tretbecken musste generalüberholt werden. Die Fliesen waren unterspült und brüchig, die Platten um das Tretbecken gebrochen und das Geländer war durch Gewalteinwirkung verbogen.
Das Tretbecken ist zur Sommerzeit nicht nur ein beliebter Treffpunkt für Kneippfreunde. Besucher aus dem gesamten Ambergau, aus Rhüden und auch aus Seesen gönnen sich hier gern eine Erfrischung. Zur Freude des Vorstandes hatten sich Gerhard und Irmtraut Mähden bereiterklärt, die Innenrenovierung zu übernehmen. Natürlich waren auch andere Mitglieder dabei, um alte Fliesen abzuschlagen und die alten Platten aufzunehmen. Ein Zelt wurde fachmännisch vom Ehepaar Mähden errichtet, um auch bei schlechten Wetter arbeiten zu können. Auf über 1000 Euro werden die Kosten veranschlagt. Der Ortsrat und weitere Spendenwillige haben einen kleinen Zuschuss zugesagt. Die Firma Timm-Metallbau aus Bockenem half beim Schweißen des neuen Geländers. Nachdem schon einige Nachfragen der Tretbeckenbenutzer eingegangen sind, hofft der Vorstand auf eine Neueröffnung noch im Juni.
Doch nicht nur das Tretbecken ist Ziel der Renovierungen, das Dach der Grillanlage in der Drögenbergsrast war durch einen umgestürzten Baum beschädigt worden. Auch hier musste großflächig repariert werden. Für die kommende Saison stehen wie immer das Freischneiden der Bänke, die Bankrenovierungen sowie die Instandhaltung des Clubhauses an.