Dieser Markt gehört zum Dorfleben dazu

Ein schön geschmücktes Zelt hatte das DRK vorbereitet. Hier gab es unter anderem bunte Adventsgestecke zu erwerben.

Weihnachtsmarkt in Bornum mit allen örtlichen Vereinen / Sammeln für ein neues Spielgerät

Wieder einmal hatten sich alle Bornumer Vereine zusammengefunden und den diesjährigen Weihnachtsmarkt im Feuerwehr-Gerätehaus organisiert. Als Ausrichter fungierte wie in den letzten zirka 15 Jahren der Ortsrat. „Dieser Markt gehört zum Dorfleben dazu. Es ist schön, dass hier immer wieder alle Vereine zusammenkommen“, freute sich der Ortsbeauftragte Ralf Marten. Auch die Kirche, Grundschule, der Kindergarten und einige Bornumer Bürger waren mit von der Partie.
Im und vor dem Haus waren zahlreiche Stände mit herrlichen Weihnachtsbasteleien, Holzschnitzereien, Adventsgestecken und Handarbeiten aufgebaut. Aber auch das kulinarische Angebot ließ nicht viel zu wünschen übrig. Ob Stockbrot, Fischbrötchen, Kasselerbrötchen, Gegrilltem, Kekse oder Kuchen – wer hungerte hatte selbst Schuld. Ein kleiner Tannenwald war ebenfalls aufgebaut. „Fast wie bei den großen Weihnachtsmärkten“, meinte Ralf Marten schmunzelnd.
Bei Einbruch der Dunkelheit begann der Laternenumzug, der Musikzug Ambergau- Süd begleitete ihn musikalisch. Anschließend wurde der Tannenbaum erleuchtet, auch der Nikolaus schaute vorbei, um zu sehen ob die Bornumer Einwohner alle brav gewesen sind.
Gesammelt wurde, nicht nur an diesem Tag, für ein neues Spielgerät auf dem Spielplatz. „Das Alte ist abgängig und muss ersetzt werden. Der Ortsrat wird sich zwar mit einbringen, aber das reicht noch nicht aus. Über weitere Spenden sind wir natürlich sehr dankbar“, meinte Ortsbürgermeister Hans-Hermann Niehoff.