Großer Andrang in kleiner Halle

Chor und Orchester der Grundschule Bornum traten beim Schulfest als erstes auf.

Grundschule Bornum kombiniert Schulfest mit Musiknachmittag

Da war die Bornumer Grundschulleiterin Christine Luther sehr erfreut: Die kleine Sporthalle war zu den Aufführungen ihrer Musikgruppen sehr gut gefüllt. Es gab aber auch einiges zu sehen und hören. In ihrer Begrüßung dankte sie allen, die mit dazu beigetragen hatten, einen schönen und abwechslungsreichen Nachmittag auf de Beine zu stellen: "Es war eine Gemeinschaftsaktion von Eltern, Förderverein und Kollegium", betonte sie.
Zunächst war der Chor und das Orchester an der Reihe. Sie rissen das Publikum mit "Oh Susanna" und "Country Roads" gleich mit. Unterstützt wurden sie dabei von der neuen Verstärkeranlage, die erstmals bei den Hansetagen zum Einsatz kam und zum auch in "heimischer Umgebung getestet werden konnte. Anschließend trat die Gitarrengruppe aus Mahlum auf. Vor der Pause kam dann die MTV-Tanzsportsparte auf die "Bühne". Zunächst waren die Sieben- bis Elfjährigen an der Reihe. Angeführt von Gruppenleiterin Simone Erlebach mussten sie, ebenso wie die darauf auftretende ältere Gruppe, eine Zugabe geben. "Bisher haben wir nur Mädchen in den Gruppen. Gerne nehmen wir aber auch Jungs auf", rief die Gruppenleiterin und zweite Vorsitzende des Vereins den anwesenden Kindern zu.
In der Pause gab es Spiel und Spaß auf dem Schulhof. Wasserspiele, eine Rollbahn, ein Fahrzeugparcours, Slackline und vieles andere stand zur Verfügung. Der Förderverein war für die Bewirtung zuständig. Im zweiten Teil der musikalischen Vorführung trat dann die Musikschule Fröhlich mit ihrer Melodika- und Akkordeongruppe auf. Zum Abschluss durften dann noch einmal Chor und Orchester der Grundschule ran. Anschließend wurden Luftballons in den Himmel gelassen. Nun heißt es abwarten, welcher am weitesten unterwegs war.
Den Erlös des Festes stellt die Schule dem neuen Spielgerät auf dem Spielplatz neben dem Feuerwehrhaus zur Verfügung. "Der Ortsrat hat uns unterstützt, als wir uns neue Spielgeräte für den Schulhof angeschafft haben, nun unterstützen wir den Ortsrat", erklärte Christine Luther.