Großer Erfolg für Bornumer Grundschüler

Die Bornumer Grundschüler beim Ausflug in das Bockenemer Turmuhren- und Glockenmuseum.

2. Platz bei dem Wissenschaftswettbewerb „Internet@tlanten“

Großer Erfolg für die Bornumer Grundschule: Die Klasse 4b hat bei dem Wettbewerb „Inter­net@tlanten Niedersachsen“ den 2. Preis gewonnen. Die Schülerinnen und Schüler haben sich mit der Firma Weule beschäftigt, dort auch das Turmuhrenmuseum besichtigt und eine Stadtführung mit Museumsleiter Jörg-Dieter Besch gemacht. Über die Informationen, die sie bei dem Besuch bekommen haben, haben sie dann eine Internetseite erstellt. Zusätzlich sind mehrere Weule-Glocken zu sehen, die die Jungen und Mädchen zum Beispiel in Urlauben gesehen haben. Bei einem Quiz kann sich dann jeder selbst testen, wie gut er sich mit der ehemaligen Bockenemer Traditionsfirma auskennt.

Die Idee kam im
Religionsunterricht


Die Idee zur Teilnahme an dem Wettbewerb kam eher zufällig im Religionsunterricht. „Dort haben wir über das Thema „Glockenguss“ gesprochen. Die Kinder wollten dann mehr darüber wissen“, erklärt Schulleiterin Christine Luther. Im Sachkundeunterricht wurde anschließend das Material zusammengetragen. Sie selbst hat bereits vor zwei Jahren mit einer anderen Klasse an dem Wettbewerb teilgenommen und damals ebenfalls einen Preis gewonnen. Für den diesjährigen 2. Platz gab es 750 Euro. „Damit werden wir einen schönen Ausflug unternehmen“, so die Lehrerin.
Neben den Bornumern haben sich an dem Wettbewerb vor allem Oberschulen und Gymnasien beteiligt. Das macht den Erfolg natürlich um so größer. Auch die Jury war hochkarätig. Für den „Geschichtsatlas“ stand ihr Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka vor.
Neben dem 2. Platz hat sich Christine Luther vor allem über den Einsatz der jungen Leute gefreut. Selbst sie konnte so noch etwas über Bockenem und die ehemalige Fabrik lernen.
Der Beitrag der Bornumer Grundschüler ist unter folgender Internetadresse zu finden: www.ges­chichtsatlas.de/~gk7/