Jetzt rockt der Bornumer Wald

Wann? 18.07.2014 16:00 Uhr

Wo? Festivalgelände im Wald, Am Sportplatz, 31167 Bornum DE
Die AC/DC-Tribute-Band „Hellfire“ tritt beim Bornumer Festival am späten Freitagabend auf. (Foto: bo)
 
Die Band „Floot“ setzt mit einer bunten Mischung neue Akzente beim Rock-Festival. (Foto: bo)
Bornum: Festivalgelände im Wald |

Bornum-Rock startet am Freitag, 18. Juli

Das Programm für das diesjährige Bornum-Rock-Festival am Freitag, 18., und Sonnabend, 19. Juli, steht. Insgesamt haben 14 Bands für das Kult-Open-Air in Bornum am Harz zugesagt. Namhafte Cover- und Tribute-Bands teilen die Bühne mit aufstrebenden, teilweise etablierten Acts aus Pop, Rock, Singer-/Songwriter, Reggae und HipHop.
Seit 1990 wird fast jeden Sommer ein Waldstück im Blockswinkel in Bornum zum Schauplatz des Bornum-Rock-Festivals. Das Festival wird von Musikern und Freunden aus dem Umfeld der lokalen Party-Rock-Größe Dustpipe organisiert. Das Konzept des Festivals liegt darin, alles so preiswert und attraktiv wie möglich zu gestalten, deshalb spielen fast alle Bands ohne Gage und alle Helfer sind aus Spaß am Open-Air dabei.
Die AC/DC-Tribute-Band Hellfire aus Nordstemmen ist seit Jahren eine echte lokale und regionale Größe und zieht Hunderte zu ihren Shows. 2012 tourte sie durch Afghanistan und begeisterte zahlreiche Soldaten. Nutellica sind deutschlandweit als Metallica-Tribute-Band ein Begriff, Turbolovers pflegen Melodic-Rock der Siebziger und Achtziger und haben Songs von Bon Jovi, Survivor, Van Halen oder Whitesnake auf ihrer Setlist. Aus der Hannover-Szene sind die Bands Ducs, Audio Circus und Annie’s Revier dabei. Therapiezentrum aus Osnabrück machen auf ihrer aktuellen „Herz.Rhythmus“ Tour Halt in Bornum, die Singer-Songwriter- Band Jacobus & Jeremyr sind dabei, ebenso wie die Band Telegram Jam, die das Festival am Freitag musikalisch eröffnen wird.
In Richtung Groove und Party sind Flooot unterwegs, die mit ihrer Mischung aus Reggae, Soul, Funk und HipHop in Bornum neue Akzente setzen will. „Pure Modern Rock“ verspricht das Trio Marilyn’s Cage aus dem Raum Göttingen/Duderstadt, Sergeant Stone aus Wolfsburg liefern Cover-Rock. Lumberjack aus Clausthal-Zellerfeld stehen für „straighten Gitarrenrock“, wobei auch eine Kettensäge zum Einsatz kommt. Last but not least Dustpipe, die Lokalmatadore aus Bornum, die wie immer besten Party-Rock versprechen.
Beginn des Festivals ist jeweils um 17 Uhr, Einlass ab 16 Uhr. Gezahlt wird beim Bornum-Rock-Festival nur am Eingang des Geländes mit Euro. Auf dem Festivalgelände selbst gilt wieder der „Öng“ als einzig anerkannte Währung. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Karten kosten pro Festival-Tag im Vorverkauf acht Euro, für beide Tage 15 Euro und zehn Euro pro Tag an der Tageskasse. Weitere Informationen zu den Auftrittstagen und Spielzeiten der Bands findet man unter www.bornum-rock.de.

Vorverkaufsstellen: Geschäftsstelle des Seesener „Beobachter“, Bowe Optik in Bockenem, Aue Tabakwaren und Zeitschriften in Rhüden, Isabella Beier Bücher und Schreibwaren in Seesen, Seifen Müller in Lamspringe, Galeria Kaufhof in Hildesheim und die Service Center der HAZ in Hildesheim, Sarstedt und Bad Salzdetfurth.


Bühnenprogramm
Freitag, 18. Juli:

17 - 17.30 Uhr Telegram Jam 17.45 - 18.30 Uhr Audio Circus 18.45 - 19.30 Uhr Ducs
19.45 - 20.45 Uhr Annie’s Revier 21 - 22.30 Uhr Turbolovers
22.45 - 0.15 Uhr Hellfire
0.30 - 2 Uhr Marilyn’s Cage

Sonnabend, 19. Juli:
17 - 17.30 Uhr Sergeant Stone 17.45 - 18.30 Uhr Jacobus & Jeremyr
18.45 - 19.30 Uhr Flooot
19.45 - 20.45 Uhr Therapiezentrum
21 - 22.30 Uhr Dustpipe
22.45 - 00.15 Uhr Nutellica
0.30 - 2 Uhr Lumberjack