Keine Angst vor Erster Hilfe

Das AWO-Lädchen unterstützte den „Erste-Hilfe-Tag“ in der Grundschule Bornum mit 250 Euro.

Grundschüler in Bornum lernen Verhalten im Notfall

Angst vor Erster Hilfe? Nicht bei den Kindern der Grundschule Bornum! Alle vier Jahrgänge nahmen kürzlich an einem Projekttag zu diesem Thema teil. Die Sanitätsschule Oliver Blake aus Bockenem hat sich spezielle Stationen für Grundschulkinder ausgedacht, um sie an dieses wichtige Thema heranzuführen. „Wenn jemand umkippt und nicht mehr atmet, bleiben nur drei Minuten Zeit, bis das Gehirn erste bleibende Schäden erleidet“, erläutert Blake. Nur drei Minuten, in denen die Wiederbelebung begonnen werden muss. Ein Rettungswagen könne in so kurzer Zeit kaum vor Ort sein. Ersthelfer müssen daher bis zum Eintreffen der Rettungskräfte diese Hilfe leisten. „In Deutschland werden nur 14 von 100 Wiederbelebungen tatsächlich begonnen“, berichtet Blake. Unwissenheit und Angst seien große Hindernisse. Daher sei es wichtig, dass bereits Kinder in Kontakt mit Erster Hilfe kommen, um diese Ängste gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Beobachters vom 24. Mai 2017.