Konfettiregen zum Abschluss

Konfetti-Regen zum Abschluss: Das Herbstvergnügen beim Bornumer Club der Naturfreunde begeisterte wieder einmal die Feiernden.

Herbstvergnügen beim Club der Naturfreunde

Der Vorstand des Clubs der Naturfreunde Bornum hatte wieder zum traditionellen Herbstvergnügen in die Gaststätte Maas in Bönnien eingeladen. Auch diesmal erwartete die Naturfreunde ein Programm, das die Akteure vom Verein selbst einstudiert hatten. Der 1. Vorsitzende Lothar Kramer konnte einen vollen Saal begrüßen und erinnerte daran, dass vor 23 Jahren die Künstlerauftritte ins Leben gerufen wurden. Diese sind ein Garant dafür, dass das Herbstvergnügen stets gut besucht wird. Nach der Begrüßung wartete zunächst aber einmal ein köstliches warm-kaltes Buffet auf die Gäste und Akteure.
Bei stimmungsvoller Livemusik wurden anschließend die hinzugewonnenen Pfunde wieder abgetanzt. Unter den Klängen von der Traumschiffmelodie enterte Andrea Berg in originaler Kapitänsuniform die Bühne und entführte die Zuschauer in ferne Länder. Nach einer Tanzpause begeisterte „Wencke Myhre“ die Naturfreunde. Natürlich durfte das knallrote Gummiboot im Schlepptau nicht fehlen. Zwischen den Auftritten wurde immer wieder das Tanzbein geschwungen. Auch Bernd Stelter gab seine Visitenkarte, leicht übergewichtig und mit drei Haaren auf der Brust, ab. Hape Kerkeling und Margarete Schreinemakers brachten mit dem Comeback vom geschrumpften Al Bano und Romina Power das Publikum vor lauter Lachen zum Weinen.
Beim Abschluss von Santiano hielt es keinen mehr auf den Sitzen. Begeistert wurden die Sänger und der wie wild aufspielenden Geiger gefeiert. Mit Helene Fischer und „Atemlos” konnten sich die Akteure im Konfettiregen und Bühnenfeuerwerk von dem frenetisch klatschenden Publikum feiern lassen. Weit nach Mitternacht kehrte der für die Gäste kostenlose Bus nach Bornum zurück.