Links, rechts, links, rechts

Neun zukünftige Schulkinder aus dem Kindergarten Bornum übten das richtige Verhalten auf dem Schulweg.

Kindergärten üben den sicheren Weg zur Schule

„Links gucken, rechts gucken, noch einmal links. Losgehen und wieder rechts gucken“, erklärte Birgit Koschnitzke von der Polizei in Bockenem ganz geduldig, auch noch beim x-ten mal. Bis zur Einschulung ist es nicht mehr lange hin. Da ist es für die zukünftigen Schüler wichtig, den Schulweg sicher zurücklegen zu können. Die Kindergärten Bornum und Mahlum haben dies in den letzten Wochen intensiv geübt. Und nun ging es zur „Prüfung“. „Wir machen das in Bockenem, weil es hier alle Möglichkeiten der Straßenüberquerung gibt. Die Ampelanlage ist zudem speziell auf die Schüler abgestimmt“, erklärt Leiterin Renate Drese-Kolk.
Birgit Koschnitzke ist bei der Polizei zuständig für die Präventionsarbeit, in die auch diese Schulanfangsaktion eingebunden ist. Sie übte zunächst das Überqueren an einer ungesicherten Stelle. Anschließend ging es zur Ampelanlage, bevor auch der Übergang an einem Zebrastreifen getestet wurde. „Da ist es besonders gefährlich, weil sich die Kinder sicher fühlen, aber nicht alle Autofahrer auch wirklich halten“, so die Polizistin.
Auch wenn am Ende alle Kinder den „Fußgängerführerschein“ erhielten, appelliert die Kindergartenleiterin an die Eltern, den Schulweg noch einmal zu üben. Zudem gab es Infomaterial mit nach Hause, welches alljährlich von der Verkehrswacht gestellt wird.