Planung für den „Blockswinkel“-Endausbau

Das Baugebiet „Blockswinkel“: Der Ortsrat Bornum stimmte mehrheitlich für die vorgestellte Planung zum Endausbau.

Ortsrat Bornum gibt grünes Licht / Ambergau-Ortschaft zählt derzeit 1141 Einwohner

Von Karsten Knoblich,
Bornum

Etwas breiteren Raum im Rahmen der jüngsten Sitzung des Ortsrates Bornum nahm der Endausbau des Baugebietes „Blockswinkel“ ein. Seitens der Stadtverwaltung stellte Bauamtsleiter Bernd Arndt anhand von Plänen und Fotos aus dem Baugebiet „Langer Brink“ in Hary die geplante Ausführung vor. Demnach sind eine höhengleiche Pflasterung mit einer Hervorhebung der Kreuzungsbereiche mit so genanntem gerumpeltem Pflaster, ferner dreireihige Muldengossen, Längsparkstreifen und Pflanzbeete vorgesehen. Was die Pflege der Beete im Baugebiet angeht, so soll diese möglichst von den Anliegern mit übernommen werden. Dazu werde es zu gegebener Zeit noch einen Ortstermin mit dem Ortsrat und den Anliegern geben, wurde angekündigt. Abgelehnt wurde ein Antrag von Ortsratsmitglied Nils-Peter Oelhoff (SPD). Er hatte sich für beidseitige Bürgersteige mit Hochborden ausgesprochen und den Antrag gestellt, die endgültige Beschlussfassung erst nach einer entsprechenden Ortsbesichtigung durchzuführen. Letztlich stimmte der Ortsrat der vorgestellten Planung zur Ausführung des Endausbaus des Baugebietes „Blockswinkel“ mit fünf Ja- und einer Nein-Stimme zu.
Einstimmig beschlossen wurde, auf dem Spielplatz am Feuerwehrhaus einen neuen zusätzlichen Nadelbaum anzupflanzen. Der bisherige Weihnachtsbaum sei doch schon recht groß geworden, sodass rechtzeitig eine Neuanpflanzung erforderlich werde. Der genaue Standort wird noch festgelegt. Außerdem will der Ortsrat Ende April im Zuge einer allgemeinen Ortsbesichtigung das Holzspielgerät auf dem Spielplatz begutachten. Was aktuelle Mängel betrifft, so will das Bauamt eine umgehende Kontrolle veranlassen.
Bornum zählt aktuell 1141 Einwohner. An Ausgaben beschlossen wurden 450 Euro für die Seniorenadventsfeier, 80 Euro für einen Kranz zum Volkstrauertag, 200 Euro für Ehejubiläen, 500 Euro für Geburtstage sowie 50 Euro als Zuschuss für das Osterfeuer. Apropos Osterfeuer. Dies findet wie bisher am Samstag vor dem Ostersonntag statt. Allerdings hat sich bisher noch kein Verein bereit erklärt, das Osterfeuer 2012 auszurichten.
Aktuelle Termine in Bornum sind am 24. Februar eine Blutspendeaktion, am 18. März die Kirchenvorstandswahlen, am 7. April das Osterfeuer und am 24. Juni das Kirchfest.