SV Horrido hat wieder einen Vorsitzenden

Die geehrten Schützen mit Eva Gaus (Dritte von rechts), die die goldene Verdienstnadel des Landesschützenverbandes erhalten wird.
 
Der neu- beziehungsweise wiedergewählte Vorstand des SV „Horrido“ Bornum. Ganz links der neue Vorsitzende

Nach dreijähriger Vakanz übernimmt Martin Warnecke bei Bornumer Schützen die Regie

Nach drei Jahren hat der Schützenverein „Horrido“ Bornum wieder einen Vorsitzenden gefunden: Martin Warnecke hat die Regie übernommen. Er wurde bei der jüngsten Jahreshauptversammlung von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt.

Doch er betont gleich: „Ich sehe mich nicht als Chef an, sondern als einer von vielen. Die Arbeit soll auf viele Schultern verteilt werden.“ Vor ihm hatte der 2. Vorsitzende Carsten Lange den Verein zwei Jahre lang kommissarisch geführt. Den Posten hat er nun abgegeben. Auch wenn er viele Erfahrungen gesammelt habe, sei der Posten doch sehr zeitaufwendig gewesen. Daher wolle er nun etwas zurückstecken, so Lange. Als 2. Schießleiter bleibt er dem Vorstand aber weiter erhalten. Auch ansonsten bleiben die bisherigen Vorstandsmitglieder weiter an Bord. Der Wahlmarathon verlief ohne Probleme zügig durch.
Alle waren froh darüber, endlich wieder einen kompletten Vorstand zu haben. Dass der Verein wichtig für den Ort sei, erwähnte nicht nur der neue Vorsitzende in seiner „Antrittsrede“: „Wir sind ein Stück Bornum. Wenn wir das Haus zumachen, können wir Bornum zumachen. Dann gibt es hier keine Möglichkeit mehr, Feiern durchzuführen.“ Auch Ortsbürgermeister Ralf Marten lobte die Schützen: „Der Verein ist wichtig für den Ort!“ Er dankte insbesondere auch für die Spenden für das neue Spielgerät.
Der Jahresrückblick fiel bei allen Beiträgen positiv aus. Die Jugendabteilung sei weiterhin recht groß und mache zirka ein Viertel des 95 Mitglieder zählenden Vereins aus. Für die Jugendlichen wurde im vergangenen Jahr in eine neue Waffe investiert. Die öffentlichen Schießen seien gut angenommen worden, wie Carsten Lange zu berichten wusste. Lediglich beim Vogelschießen hatte man sich eine größere Beteiligung gewünscht. Möglicherweise werde hier die Durchführung demnächst geändert. Der Königsball sei gut besucht, aber nicht ganz ausverkauft gewesen. „Alle sind aufgerufen, hier noch mehr Werbung zu machen. Es wäre schön, wenn noch ein paar mehr Vereinsmitglieder teilnehmen“, rief der nun ehemalige 2. Vorsitzende der Versammlung zu.
Martin Warnecke, bis zur Versammlung Schießsport- und auch weiterhin Jugendleiter, blickte auf zahlreiche gute Ergebnisse zurück. Mit Robin Krüger gebe es wieder eine Kreiskönigin: „Das ist gute Tradition, dass wir zumindest eine Kreiskönigin bei uns im Verein haben.“ Auch die Schützenanlage sei in gutem Zustand: „Wenn unsere Jugendlichen in andere Häuser kommen, dann sehen sie, wie gut es bei uns aussieht.“ Warnecke dankte den Senioren für die Instandhaltung. Kassenwartin Michaela Tegtmeyer konnte ein leichtes Plus im Jahr 2013 verkünden. Für 2014 sei ein ausgeglichener Haushalt geplant.
Damenleiterin Eva Gaus berichtete von zahlreichen Schießen und zwei Fahrten der Damenabteilung. Ihr wurde später noch eine große Ehre zuteil. Denn sie erhält das goldene Abzeichen des Niedersächsischen Schützenverbandes. „Den kann jeder Kreisverband nur einmal pro Jahr vergeben“, erklärt der neue Vorsitzende nicht ohne Stolz. Überreicht wird das Abzeichen im Rahmen der Delegiertentagung am 16. März. Es ist dann das fünfte Mal, dass diese Ehre einem Bornumer Mitglied zuteil wird.
Für das kommende Jahr haben die Schützen bereits einige Veranstaltungen fest eingeplant. Der Königsball soll auch diesmal wieder eine öffentliche Veranstaltung sein, sodass sich auch vereinsfremde Bürger anmelden können. Das 1. Mai-Schießen, das Vogelschießen und das Pokalschießen der örtlichen Vereine sind weiter Highlights im Kalender für das Jahr 2014.

Vorstand

1. Vorsitzender: Martin Warnecke
2. Vorsitzender: Kurt Fellmann
1. Schießsportleiter: Rolf-Günther Freise
2. Schießsportleiter: Carsten Lange
1. Damenleiterin: Eva Gaus
2. Damenleiterin: Helga Hinz
1. Schriftführerin: Sonja Ackenhausen
2. Schriftführer: Eike Behrens
1. Kassenwartin: Michaela Tegtmeyer
2. Kassenwart: Hans-Henning Mohrmann
1. Jugendleiter: Martin Warnecke
2. Jugendleiter: Martin Hinz

Ehrungen

25-jährige Mitgliedschaft: Kurt Fellmann und Eike Behrens
40-jährige Mitgliedschaft: Andreas Wecken und Hannelore Schur
50-jährige Mitgliedschaft: Martin Wecken
Silberne Verdienstnadel des Kreisverbandes Gandersheim:
Sonja Ackenhausen und Marco Warnecke
Bronzene Verdienstnadel des Landesverbandes:
Rolf Lange
Goldene Verdienstnadel des Landesverbandes:
Eva Gaus