Der Aufstieg ist das Ziel

Der VfR Bornum geht optimistisch und mit neuen Polo-Shirts in die Rückrunde. Ziel ist weiterhin der Aufstieg.

Fußball: VfR Bornum möchte in die zweite Kreisklasse

Der VfR Bornum geht mit klarem Ziel in die zweite Hälfte der Fußballserie: Aufstieg! Das formulierte Trainer Daniel Brüssler kürzlich noch einmal im Gespräch mit dem „Beobachter“.

Am vergangenen Sonntag war Trainingsauftakt für die 23 Spieler im Kader des VfR. „Wir wollen fünf Wochen Vollgas geben, bevor es wieder losgeht“, so Brüssler. Neben Lauf- und Einheiten auf dem Platz, soll es auch in die Soccerarena und ins Bockenemer Fitnessstudio gehen. „Ultimatives Konditionstraining“ heißt das Programm.
Am 6. März soll es für den VfR weitergehen. Es geht dann zum Schlusslicht SG Sack/Alfeld. Ein eigentlich dankbarer Auftakt für die ambitionierte Elf. Momentan steht sie auf dem 3. Rang, die ersten beiden steigen erst einmal auf. Je nachdem, wie viele Hildesheimer-Teams aus der Bezirksliga absteigen, kann sich diese Zahl auch noch erhöhen.
Optimal lief es für Bornum in der Hinrunde noch nicht. In den 13 Spielen gab es immerhin zwei Remis und zwei Niederlagen. Vor allem die Punkteteilungen gegen Burgstemmen-Mahlerten II und Friesen Langenholzen schmerzten. Die Leistungen waren noch etwas zu unbeständig, denn daneben gab es immerhin auch zwei zweistellige und einige weitere hohe Siege.
Auch deswegen gab es in der Winterpause keine Neuverpflichtungen. Der Kader aus der Hinrunde soll es im Frühjahr richten. Möglich ist dies sicher, viele Spieler haben bereits teils mehrere Klassen höher gespielt. Entscheidend wird nun sein, Konstanz in die Auftritte zu bekommen. Der Spielplan kommt dem VfR Bornum entgegen. Kein Gegner im März steht im oberen Tabellendrittel. Beste Voraussetzungen also, vom 3. Tabellenplatz weiter nach oben zu springen. Entscheidend wird es dann Anfang April, wenn es nacheinander gegen die derzeit zweit-, viert- und fünftplatzierten Teams geht.
Bis zum Auftakt im März sind drei Testspiele geplant. Schon am Sonntag, 7. Februar, soll der VfB Bodenburg (Kreisliga Hildesheim) in Bornum gastieren. Am 14. Februar ist der SC Harsum II eingeladen und am 21. Februar soll es auf dem Kunstrasenplatz in Gebhardshagen gegen den SV Rot-Weiß Wohldenberg (beide 1. Kreisklasse A Hildesheim) gehen. Zumindest bei den beiden ersteren Begegnungen ist die Austragung aber noch unsicher, bei diesen muss erst noch die Witterung mitspielen.
In die Rückrunde geht der VfR Bornum übrigens mit neuen Polo-Shirts. Das Geld dazu kam vom besonderen AWO-Lädchen aus Bockenem. Das Geschäft auf dem Buchholzmarkt bietet seit dreieinhalb Jahren gespendete Waren von Kleidung bis hin zu Geschenkartikeln zu günstigen Preisen an. Die Helfer arbeiten auf ehrenamtlicher Basis. Die erwirtschafteten Überschüsse werden regelmäßig an Vereine und Organisationen gespendet. Seit 2012 sind bereits mehrere Tausend Euro zusammengekommen. Diesmal konnte sich der VfR Bornum über die Unterstützung freuen.