VfR Bornum unterliegt im Derby

Marco Sydow ist einen Schritt eher am Ball als VfR-Torwat Oliver Hain und trifft zum 0:1.

1. Kreisklasse Hildesheim: FC Ambergau/Volkersheim II siegt 3:2

Der VfR Bornum musste im Kampf um den Klassenerhalt im Derby gegen den FC Ambergau/Volkersheim II eine 2:3-Niederlage hinnehmen. "Ein Unentschieden wäre wohl das gerechtere Ergebnis gewesen", räumte FC-Coach Daniel Brüssler nach der Begegnung ein. Die Bornumer haderten vor allem mit dem Schiedsrichtergespann, das auf beiden Seiten einige zweifelhafte Entscheidungen trafen, vor allem was die Abseitspfiffe betraf. Besonders über den vermeintlichen 2:2-Ausgleich des VfR in der 43. Minute, den der Schiedsrichter zurückpfiff, wurde ausgiebig diskutiert. Im direkten Gegenzug traf Daniel Sydow zum 3:1 für die Volkersheimer. Sein Bruder Marco hatte einen schon verlorengegangenen Ball auf der linken Seite zurückerobert und in die Mitte gepasst.
In den ersten 20 Minuten war es ein ruhiges Spiel. Dann ging es jedoch Schlag auf Schlag. Zunächst vergab Sven Bode eine Kopfballchance aus kurzer Distanz, nur wenige Minuten später traf der Gast zum 0:1. Marco Sydow vollstreckte einen klasse herausgespielten Konter (25.). Tobias Eggert konnte fünf Minuten später mit einem Volleyschuss aus elf Metern ausgleichen. Im direkten Gegenzug hätte Ken Schreinecke den FC wieder in Führung bringen können, doch Oliver Hein im Bornumer Tor, der den rotgesperrten Patrick Werner vertrat, konnte abwehren, der Nachschuss auf das leere Tor wurde leichtfertig vergeben. Doch per Foulelfmeter brachte Thies Koch Volkersheim wieder in Führung (40.). Dann kam die umstrittene Abseitsszene und das 1:3.
In Hälfte zwei konnte Benjamin Sliski in der 55. Minute auf 2:3 verkürzen. Links hatte sich der eingewechselte Daniel Beddigs durchgesetzt und in die Mitte geflankt.
In der verbleibenden Zeit drängt der VfR auf den Ausgleich, war auch spielbestimmend. Die Gäste waren mit Kontern aber immer gefährlich, so traf Daniel Sydow aus 16 Metern nur die Latte (70.). Weitere gute Möglichkeiten wurden unsauber zu Ende gespielt. Auch Bornum hatte einige Gelegenheiten. Ein Kopfball wurde gerade noch so von einem Abwehrspieler für den geschlagenen Torwart von der Linie gekratzt. Und in der Nachspielzeit scheiterte Tobias Eggert zweimal am FC-Keeper Malte Weichenhain. Kurz zuvor hatte Bornums Benjamin Sliski wegen Meckerns die gelb-rote Karte gesehen.
Nach dem zum Ende hin umkämpften Spiel, geht es für beide Teams schon am Mittwoch weiter. Der VfR muss zur zweitplatzierten SG Wehrstedt/Bad Salzdetfurth, Volkersheim empfängt den Dritten SV Hildesia Diekholzen.

VfR Bornum: Oliver Hain - Domenick Witte (85./Eike Matthis), Richard Medwedjew, Tobias Eggert, Sven Bode, Benjamin Sliski, Alexander Koch, Stefan Goller, Alexander Dörrig (45./Daniel Beddigs) und Nico Kriebel.

FC Ambergau/Volkersheim II: Malte Weichenhain, Thies Koch, Ron Schreinecke, Christian Liesler, Björn Barufe (50./Stefan Vettermann), Daniel Sydow, Sönke Neuber, Dennis Sydow (80./Lauritz Elsen), Jannik Salewski, Ken Schreinecke (88./Marvin Bosse) und Marco Sydow.