Karrieremesse „hochsprung“ am 22. Mai

Wann? 22.05.2014 10:00 Uhr bis 22.05.2014 16:00 Uhr

Wo? TU-Clausthal, Clausthal-Zellerfeld DE
Auf der Karrieremesse gibt es auch Tipps für die Bewerbungsmappe. Ingesamt präsentieren sich auf der Messe 40 Unternehmen – vom Global Player bis hin zu Unternehmen aus der Region ist alles vertreten. (Foto: Ernst)
Clausthal-Zellerfeld: TU-Clausthal |

Studenten und Schüler aus der Region können sich bei der Messe in der TU-Clausthal wertvolle Tipps holen

Worauf ist bei einer Bewerbung zu achten? Welche Unternehmen bieten Praktikumsplätze an? Gibt es spezielle Programme für Berufseinsteiger? Diese und ähnliche Fragen können Studierende und Schüler der Region auf der Karrieremesse „hochsprung“ an der TU Clausthal klären.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 22. Mai, von 10 bis 16 Uhr in der Aula der Universität (Aulastraße 8) statt.
Es ist das siebte Mal, dass an der Technischen Universität eine Firmenkontaktmesse organisiert wird. Wie in den beiden vergangenen Jahren ist auch die „hochsprung 2014“ bis auf den letzten Ausstellungsplatz belegt, berichtet Maria Schütte vom Veranstaltungsmanagement der TU Clausthal. 40 Unternehmen werden ihre Stände aufbauen, um mit den Fachkräften von morgen ins Gespräch zu kommen.
„Die Messe hat sich auf hohem Niveau etabliert. Aus unserem Veranstaltungskalender ist der Karriere-Event nicht mehr wegzudenken“, unterstreicht Professor Thomas Hanschke. Der Universitätspräsident hofft darauf, dass möglichst viele der mehr 4500 Studierenden das Messeangebot wahrnehmen. Auch Schüler der Region sind eingeladen, sich einen ersten Eindruck über berufliche Perspektiven und die Ansprüche der Unternehmen zu verschaffen.
Außer Global Playern wie Volkswagen, ExxonMobil und K+S werden Arbeitgeber vertreten sein, die in Südniedersachsen Niederlassungen haben, beispielsweise H. C. Starck, Fels, Otto Bock und Sympatec. Erstmals mit dabei ist das Mekom Regionalmanagement Osterode. Der Unternehmerverband repräsentiert Firmen unter anderem aus der Kunststoff-, Automobil- und Verpackungsindustrie sowie der Umformtechnik. „Wir möchten die Clausthaler Studierenden darauf aufmerksam machen, dass es auch in Osterode attraktive Einstiegsmöglichkeiten gibt“, sagt Mekom-Vorstandschef Dr. Rainer Beyer. Neben Gesprächen zum Berufseinstieg informieren alle Aussteller über Praktika, Abschlussarbeiten und Laufbahnplanung.
Darüber hinaus gibt es einige Extras. So wird eine „Jobwall“ mit Stellenangeboten vom Grundpraktikum bis zum Direkteinstieg aufgestellt. Verschiedene Unternehmen, etwa Daimler und ThyssenKrupp, präsentieren sich in Vorträgen. Sigrid Frank (Karriereberatung und Coaching) bietet den Messebesuchern einen Bewerbungsmappencheck an. Dafür sind allerdings Anmeldungen erforderlich. Gleiches gilt für insgesamt zehn Workshops, die vor und nach dem Messetermin durchgeführt werden. So steht am 16. Mai das Thema Stärken-Schwächen-Analyse auf dem Programm, am 19. Mai Businesstraining und am 20. Mai Bewerbungstraining – um nur einige Workshops zu nennen. Als Vorbereitung auf die Messegespräche und die weiteren Angebote empfiehlt sich ein 112-seitiger Messekatalog, der in der Universität verteilt wird.
Weitere Informationen: www.karrieremesse-clausthal.de