Karrieremesse in der TU-Clausthal

Wann? 05.06.2013 10:00 Uhr bis 05.06.2013 16:00 Uhr

Wo? TU-Clausthal, Clausthal-Zellerfeld DE
Mehr als 40 Aussteller werden am kommenden Mittwoch auf der Karrieremesse der TU-Clausthal vertreten sein.
Clausthal-Zellerfeld: TU-Clausthal |

Auch Schüler aus der Harzregion sind herzlich zu der Veranstaltung am 5. Juni willkommen

Mehr als 40 Aussteller aus ganz Deutschland und rund 4300 Studierende sowie Schüler der Region können sich aktiv austauschen: Am Mittwoch, 5. Juni (10 bis 16 Uhr), findet in der Aula Academica (Aulastraße 8) der TU Clausthal zum sechsten Mal die Karrieremesse „hochsprung“ statt. Zudem werden in den Tagen vor und nach der Veranstaltung verschiedene Workshops angeboten.
Praktika, Abschlussarbeiten, Berufseinstieg und Laufbahnplanung – auf der Clausthaler Firmenkontaktbörse können neben den Studierenden auch Promovierende und Schüler der Region wichtige Kontakte knüpfen. „Die Karrieremesse“, unterstreicht Maria Schütte vom Veranstaltungsmanagement der Uni, „kann ein ausschlaggebender Faktor für den späteren beruflichen Erfolg sein.“
Dies kann Diplom-Ingenieur Jean-Paul Fouda Youtabat nur bestätigen. Der Kameruner, der an der TU Clausthal studiert und gearbeitet hat, ist seit einigen Monaten beim Baustoff-Unternehmen Knauf beschäftigt. „Mein Kontakt mit der Firma hat sich auf der Hochsprung-Messe 2011 ergeben“, erläutert er. Wenn nun am 5. Juni die sechste Auflage der Messe stattfindet, wird Fouda Youtabat wieder dabei sein: „Ich habe die Ehre, mein Unternehmen vor Ort zu vertreten.“
Insgesamt 41 Firmen werden ihre Stände in der Aula aufschlagen – genauso viele wie beim Ausstellerrekord im Vorjahr. Auf die Messebesucher warten ebenso Global Player, beispielsweise Volkswagen, Daimler, Exxon Mobil und Bosch, wie Firmen, die auch im regionalen Umfeld Standorte unterhalten, etwa H.C. Starck, die Fels-Werke und Sympatec. Von den Branchen sind die rohstoffverarbeitende und die chemische Industrie vertreten, dazu Energieversorger und Maschinenbauer bis hin zu Unternehmen aus der Informatiksparte. „Das große Interesse der Wirtschaftsvertreter zeigt die Wertschätzung gegenüber unserer Universität mit ihrer persönlichen, praxisnahen Ausbildung“, sagt Professor Thomas Hanschke. Der TU-Präsident ist sich sicher, dass für Clausthaler Absolventen beste Berufsaussichten bestehen.
Neben dem Kernanliegen der Karrieremesse gibt es mehrere Extras. So wird eine „Jobwall“ mit Stellenangeboten vom Grundpraktikum bis zum Direkteinstieg aufgestellt. Anstatt der „Runden Tische“ wird in diesem Jahr ein „Speed Informing“ angeboten. „Alumni der TU Clausthal, die auf dem Messestand ihre Firma vertreten, stellen sich und ihren beruflichen Werdegang interessierten Studierenden vor und stehen Rede und Antwort“, erläutert Frau Schütte. Dazu werden Workshops veranstaltet zu den Themen Bewerbungstraining (3. und 17. Juni), Stärken-Schwächen-Analyse (31. Mai) sowie Persönlichkeits- und Teamentwicklung (6. Juni). Anmeldungen sind vorzunehmen unter www.hochsprung.tu-clausthal.de. Zur optimalen Vorbereitung auf die Gespräche mit den Firmenvertretern wird derzeit außerdem ein 112-seitiger Messekatalog in der Universität verteilt.