Schultüten für 100 internationale Studienanfänger

In der gelben Gruppe werden die Studienanfänger auf Englisch, Deutsch und Spanisch betreut.

Junge Menschen aus 25 Nationen beim „Welcome Day“ der TU Clausthal begrüßt / Weitere 100 folgen

Aus 25 Ländern sind die ersten 100 internationalen Studienanfänger nach Clausthal-Zellerfeld gekommen und wurden beim „Welcome Day“ des Internationalen Zentrums Clausthal (IZC) an der TU Clausthal begrüßt. Bis Anfang Oktober werden mindestens noch einmal so viele internationale Neueinsteiger erwartet.
Mit einem freundlichen „Guten Morgen! Herzlich Willkommen an der Technischen Universität Clausthal!“, begrüßte IZC-Geschäftsführerin Susanne Romanowski die rund 100 internationalen Studienanfänger zum „Welcome Day“ im Werner-Grübmeyer-Hörsaal der Oberharzer Universität. Wie in den vergangenen Semestern wurden die Studienanfänger einen Tag vor der allgemeinen Begrüßung der Erstsemester empfangen, um besser auf die spezifischen Bedürfnisse der ausländischen Studienanfänger reagieren zu können. In Deutsch und Englisch stellte Susanne Romanowski das Angebot des IZC vor: Sprachkurse zum Beispiel in Deutsch, Spanisch, Arabisch oder Schwedisch; das sogenannte Sprachtandem, bei dem zwei Studierende als „Sprachpartnerschaft“ die Sprache und Kultur des jeweils anderen lernen; interkulturelle Trainings, Exkursionen und vieles mehr.
„Ihr könnt euch gern mit allen Fragen an uns wenden“, erklärte Lukas Jacobs vom Allgemeinen Studierenden-Ausschuss (AStA). „Wenn wir vielleicht nicht direkt helfen können, können wir euch zumindest sagen, wer es kann.“
Wie zu jedem „Welcome Day“, verteilte das IZC wieder kleine „Schultüten“ mit süßem Inhalt für einen guten Start ins Studium. Nach der Einführung wurden die Studieneinsteiger in drei Gruppen geteilt, die mehrere Studierende höherer Semester mit verschiedenen Sprachkenntnissen betreuten. Ob auf Französisch, Arabisch, Englisch, Russisch, Türkisch, Spanisch, Albanisch oder doch auf Deutsch – während der Führung durch die Universität blieb keine Frage unbeantwortet. Am frühen Abend trafen sich alle Gruppen auf dem Hof des IZC zu einem Barbecue wieder.
„Insgesamt sind zum ‘Welcome Day’ Studierende aus 25 verschiedenen Ländern angereist“, berichtet Silke Banse vom IZC. Darunter viele Chinesen, Spanier und Türken. Aber auch einige Studieneinsteiger aus dem Iran, aus Ägypten und der Slowakei. Bisher sei jedoch noch nicht einmal die Hälfte aller erwarteten internationalen Studierenden in Clausthal-Zellerfeld angekommen, so Banse. Der Großteil werde Anfang Oktober anreisen.