300 Mountainbiker werden in Clausthal erwartet

Am Sonntag findet im Rahmen des Harzer Mountainbike-Cups der 14. TrengaDE MTB Marathon statt

Von Camillo Kluge, Clausthal-Zellerfeld.

Früh aufstehen müssen die Mountainbike-Fahrer und -Fans, die am Sonntag den Start zum 14. TrengaDe MTB Marathon nicht verpassen möchten. Denn um 9 Uhr startet das Feld auf die 102- und die 68-Kilometer-Strecken am Alten Bahnhof in Clausthal-Zellerfeld. Eine Stunde später gehen die Nachwuchs- und Kurzstreckenfahrer auf ihre 34 Kilometer lange Runde.
„Um die 200 Meldungen“ hatte Daniel Langer, der für den WSV Clausthal-Zellerfeld das Event verantwortet, bereits 15 Stunden vor Online-Meldeschluss gezählt. Da das Wetter zum Wochenende fahrradfreundlich werden soll, kalkuliert der WSV wieder mit etwa 300 Teilnehmern. Zumal auch dieses Jahr wieder die offiziellen Niedersächsischen Landesmeister im Rahmen des MTB-Marathons, dem dritten der fünf Läufe um den Harzer Mountainbike Cup 2011, ausgefahren werden.
Auch wenn der Sieger aus dem Rennen der Vorwoche in Altenau, der Niederländer Ramses Bekkenk, noch nicht gemeldet hat, kann Langer auf ein starkes Starterfeld verweisen. Neben Volker Lutz, der die Farben des Veranstalters vertritt, hat auch Vorjahressieger Stefan Danowski gemeldet. Sogar eine Teilnehmerin einer Weltmeisterschaft wird starten. „Susanne Juranek war bei der Cross-WM am Start“, weiß Langer.
Die bewährte Strecke über Spiegeltal, Bockswiese und wieder durchs Spiegeltal zurück ist im Prinzip unverändert. „Für Zuschauer ist der Bereich Spiegeltal ideal, weil man in wenig Abstand gleich mehrfach an die Strecke kann“, so Langer. Wer im Wald unterwegs ist und eventuell seinen Hund dabei hat, sollte allerdings daran denken, dass derzeit Anleinpflicht herrscht, nicht nur wegen der Mountainbikefahrer.