Eine intakte Dorfgemeinschaft

Der Vorstand des Trägerverein mit dem Vorsitzendem Andreas Fischer (von links), Tania Husar, Stefan Armbrecht und Antje Herold. (Foto: Zickfeld / Husar)
 
Ulrich Kiehne und Jörg Zickfeld wurden vom Bürgerverein Dannhausen mit Urkunde und Präsent geehrt. Wie Harald Hausmann in der kurzen Laudatio ausführte, seien beide vielfältig und kreativ für Dannhausen aktiv. Meist natürlich als Berichterstatter für die regionalen Tageszeitungen, aber auch darüber hinaus „Wir profitieren alle zusammen davon”, so der Vorsitzende. Die Ehrung kam für die beiden Protagonisten höchst überraschend, doch genauso zeigten sie sich auch erfreut. (Foto: Zickfeld / Husar)

Bürgerverein und DGH-Trägerverein ziehen gemeinsam Bilanz / Dank an viele Helfer

Im einmal mehr vollbesetzten Dorfgemeinschaftshaus Dannhausen gingen am Sonnabend die Jahreshauptversammlungen des Bürgervereins und des Trägervereins für das Dorfgmeinschaftshaus über die Bühne.

Besonders begrüßen konnte Harald Hausmann zur Hauptversammlung des Bürgervereins den langjährigen Vorsitzenden Heinz Ude, SPD-Rats­herr Norbert Braun sowie Anne Müller, Uwe Scholz, Christoph Sdonuß, Dieter Ahrens, Andreas Fischer und Alfred Müller als Vertreter der örtlichen Vereine und Verbände.
Anschließend erhob man sich in Gedenken an Irene Sdonuß und Helmut Brinkmann von den Plätzen. Im Anschluss gab es den Jahresbericht des Vorsitzenden. Hier blickte Harald Hausmann noch einmal auf die vielfältigen Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück. Am 28. Februar 2015 gab es eine sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung mit vielen Beteiligten, das Dorfgemeinschaftshaus war voll. Im Februar gab es außerdem noch den Faschingsumzug, bei dem alle Fischbrötchen und Prillecken verkauft wurden. Die Aktion „Dannhausen putzt sich“ war ebenfalls wieder ein voller Erfolg. Zu runden Geburtstagen wurde gratuliert und im Sommer feierte der Bürgerverein gemeinsam mit der Feuerwehr ein tolles Jubiläumsfest.
Im August fand das Dorffest bei tollem warmem Wetter, guter Beteiligung, Fischbrötchen und Currywurst statt. Ein Dank sprach Harald Hausmann hier allen Helfer und Spendern aus.
Die Seniorenweihnachtsfeier fand im Dezember mit tatkräftiger Unterstützung des Bürgervereins und der Kirchengemeinde statt.
Ein weiters Highlight waren der Neubau des Bierstanddaches an der Köhlerhütte mit Bauleitung von Rolf Maibaum und Helfern wie Hartmuth Borchers und Manfred Kwasigroch. Des weiteren dankte Hausmann Stefan Armbrecht und Jan Bodmann für die Elektrosanierung, Familie Stebner für den Kühlschrank, Afred Müller für die Wegsicherung und Astrid Maibaum und Marita Ude für die Karnevalsunterstützung. Besonderer Dank galt Uwe Scholz für das Sportplatzmähen und Rene und Hartmuth Borchers für die Pflege des neuen Dauer-Weihnachtsbaumes. Man sah: in Dannhausen beim Bürgerverein packen viele mit an und helfen mit.
Es folgten der Kassenbericht von Karl-Heinz Baumgartner sowie die Entlastung des Vorstandes. Vorgeschlagen und gewählt als Nachfolger für Juliane Ude im Amt des Schriftführers wurde Ulrich Kiehne.
Tradition beim Bürgerverein Dannhausen ist es, besondere Leistungen gesondert zu würdigen. Geehrt wurden in diesem Jahr Ulrich Kiehne und Jörg Zickfeld, die als Berichterstatter das Dorf nach außen hin bekannt machen. „Das ist sehr wichtig und lange nicht selbstverständlich”, erklärte dazu Harald Hausmann. Beide Geehrten zeigten sich überrascht, aber genauso erfreut.
Danach standen die Planungen für 2016 an. Am 3. März findet um 19 Uhr findet der Jahresempfang der Stadt, am 19. März „Dannhausen putzt sich“ und die Einweihung der neuen Bank am Sportplatz am 19. März statt. Die Planung der ersten Wanderungen in den Harz bzw. mit Heinz Kiehne zum Clusturm findet Mitte statt.
Am 20. August soll das Dorffest mit Andacht, Männergesangsverein und DJ Bill (Marcel Jenß) am Abend gefeiert werden. Es wird ein Fußballtunier außerhalb der Ferien geben – hier laufen die Planungen bei Sebastian Grützner zusammen –, und die Pflasterung vor dem Bierstand an der Köhlerhütte soll in Angriff genommen werden. Die Brauerei Einbeck wird am 15. Juli besichtigt, näheres dazu wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben. Es wird wieder einen Zuschuss zur Seniorenweihnachtsfeier geben.
Aufgrund der Flüchtlinge benötigt der EinLeben-Verein Hilfe. Hier bat Harald Hausmann um Unterstützung. Schäden des Winters sollen gemeldet werden, erklärte Hausmann, der damit gleichzeitig auch seinen Pflichten als Ortsvorsteher nachkam. Des weiteren werden Dannhausen-InfoTafeln aufgebaut.
Vor dem Essen hatte der DGH-Trägerverein getagt. Dieser Verein kümmert sich weiterhin um den Erhalt des Dorfgemeinschaftshauses. Man zeigte sich hier erfreut, dass es einen neuen Teil-Mieter im Dorfgemeinschaftshaus gebe. Dadurch könnte dringend benötiges Geld auch für die Renovierung generiert weden. Gewählt wurde auch. Neu im Vorstand sind Stefan Armbrecht als 2. Vorsitzender und Kassiererin Antje Herold. Jeffry Roth und Sascha Kanzler sind nach Wohnortwechsel ausgeschieden. In Angriff genommen werden soll die Renovierung des Fußbodens, hier wurden bei der Stadt zusätzlich Zuschüsse beantatragt.