Chiara Teuber nahm an der Deutschen Meisterschaft teil

Chiara Teuber fuhr zur Deutschen Meisterschaft. (Foto: Petra Bordfeld)

Zum zweiten Mal war es in der Vereinsgeschichte soweit, dass der Schützenverein Eisdorf bei der Deutschen Meisterschaft im Schießsport vertreten war. Dafür hatte Chiara Teuber gesorgt.

Eisdorf (pb). Tatkräftig unterstützt von den Eltern und dem SV Eisdorf, brach sie schon zwei Tage vor den Wettkampf nach München auf, damit sie in aller Ruhe die Formalitäten – wie Waffen- und Bekleidungskontrolle – erledigen konnte. Auch stand dann noch ein Training in der Disziplin KK 3x20 an, in der sie sich ja qualifiziert hatte.
Am zweiten Tag wurde es dann ernst. Chiara Teuber begann im liegenden und anschließend stehenden Anschlag, wo alles gut für die junge Schützin lief. Allerdings brachte sie im knienden Anschlag ein kleiner Defekt aus dem Rhythmus, was sie wertvolle Ring kostete. Trotzdem brachte sie den Wettkampf nach einer Unterbrechung sehr souverän zu Ende und konnte noch 535 Ring erreichen. Das entsprach zwar nicht ganz ihrer Vorstellung und ihrem Leistungsstand, aber so ein Ergebnis will erst einmal geschossen werden. Am Ende zeigte sich jedoch, dass sich das harte Training und die Vorbereitungswettkämpfe gelohnt haben und dass sie sich durch den Defekt nicht aus der Ruhe hat bringen lassen.