DRK Eisdorf ehrt langjährige Mitglieder für ihre Treue

Die geehrten Mitglieder mit den Mitgliedern des Vorstandes Karin Köhler (Vorsitzende), Karin Eisler (2. Vorsitzende), Gerda Nienstedt (Kassenwartin) und Veronika Lange (Schriftführerin) (von links). (Foto: Kippenberg)

Kassenbericht wurde mit Applaus von der Versammlung aufgenommen

Nach Eröffnung der gut besuchten Jahreshauptversammlung des DRK Eisdorf im Kirchengemeindehaus rief die Vorsitzende Karin Köhler freundliche Begrüßungsworte besonders dem stellvertretenden DRK-Kreisvorsitzenden Dieter Bender und dem langjährigen am Ort tätigen Arzt Dr. med. Justus Vellmer zu. Für einen leckeren von den DRK-Helferinnen zubereiteten Imbiss wurde die Versammlung unterbrochen.
Eisdorf (kip). In ihrem umfangreichen Jahresbericht dankte Karin Köhler namentlich allen Mitgliedern des Vorstandes, allen Helfern, namentlich allen Bezirksfrauen und insbesondere dem Blutspendehelferteam für ihre Unterstützung und steten Einsatz. Drei Kleidersammlungen, drei Blutspendetermine mit 192 Spendern, die Frühjahrs- und Herbstsammlung wurden durchgeführt. Detailliert zog die Vorsitzende Bilanz, die sich sehen lassen kann. Die Handarbeitsgruppe trifft sich seit 20 Jahren in einem Rhythmus von 14 Tagen, Helga Gross leitet diese Gruppe, die mit selbst gestrickten Sachen auch alljährlich den Eisdorfer Weihnachtsmarkt unterstützt. 21 Grundschüler wurden zu Junior-Helfern ausgebildet.
230 Mitglieder gehören dem DRK Eisdorf an. In 2013 kann in Eisdorf auf 50 Jahre Blutspendetermine zurückgeblickt werden. Sie erntete dafür große Anerkennung.
Der von Kassenwartin Gerda Nienstedt vorgetragene Kassenbericht wurde mit Beifall aufgenommen.
Renate Lehmann bescheinigte ihr eine einwandfreie Kassenführung. Auf Antrag von Elke Sinram-Krückeberg wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.
Für langjährige Treue ehrte Vorsitzende Karin Köhler mit Ehrenurkunde und Präsent: Bettina Ernst und Ursula Oppermann (25 Jahre), Brigitte Apel, Erika Ehbrecht, Johanna Armbrecht und Adelheid Armbrecht (40 Jahre), Marlies Nienstedt (50 Jahre), Gerda Voigt (60 Jahre) und Gertrud Borchers (65 Jahre). Nicht alle konnten an der Ehrung teilnehmen. Diese Ehrungen werden nachgeholt.
Helga Gross erinnerte an die nächste Zusammenkunft der Handarbeitsgruppe. Mit Scherzgeschenken soll Fastnacht gefeiert werden.
Vorsitzende Karin Köhler gab bekannt, dass am 2. April ein Mitarbeiterfrühstück, am 13. April eine Fahrt zum Blutspendezentrum in Springe und am 30.November die Weihnachtsfeier stattfinden wird. Die nächsten Blutspendetermine finden am 14. Juli und 30. Oktober statt. Außerdem ist ein Erste-Hilfe-Kurs im Herbst, eine Planwagenfahrt mit dem Blutspendeteam und ein gemeinsamer Nachmittag mit den Mitgliedern des DRK Willensen geplant.