Eisdorfer Kindergarten feiert Frühlingsfest

Die Kinder sowie das Team der Kindertagesstätte zusammen mit Astrid und Kurt Bierhance und den anderen Gästen. (Foto: Bordfeld)

„Villa Kunterbunt“ wurde eingeweiht / Auszeichnung vom Chorverband erhalten

In der Kindertagesstätte St. Georg in Eisdorf gab es gleich zwei Gründe, ein Frühlingsfest zu feiern. Denn zum einen waren Astrid und Kurt Bierhance vom Kreischorverband Südharz gekommen, um die „TÜV-Plakette“, die Verlängerung für den „Felix“, zu übergeben, welcher der sangesfreudigen Einrichtung bereits 2008 überreicht wurde.

Von Petra Bordfeld

Eisdorf. Zum anderen galt es, das „Sommerdomizil der Hexen“, was aufgrund seiner ungewöhnlichen Statik zur „Villa Kunterbunt“ ernannt wurde, zur Nutzung der Krippenkinder einzuweihen.
Nachdem alle Kinder ihre Gäste mit einem lustigen Lied begrüßt hatten, überreichte Kurt Bierhance der Kindertagesstättenleiterin, Andrea Stewers-Schubert, die Urkunde und die Plakette.
Die Kindertagesstättenleiterin sprach dem Förderverein und Hausmeister Uwe Kupke sowie Jörg und Maren Ripping und vielen Eltern ein großes Dankeschön dafür aus, dass sie mittels finanzieller Unterstützung und körperlicher Leistung dieses abenteuerliche Spielhaus möglich gemacht hätten.
Und Lotta Meier, ihres Zeichens ein Krippenkind, ließ es sich nicht nehmen, das obligatorische Einweihungsband durchzuschneiden. Danach führten die jüngsten Besucher der Kindertagesstätte St. Georg gleich erst einmal eine Hausbesetzung durch.
Eisdorfs Bürgermeisterin Petra Pinnecke sagte zu der Auszeichnung „Felix“, dass sich die Kinder den durch Fleiß ersungen haben.
Während die Kinder noch ein Lied anstimmten, war zu vernehmen, dass der vor zwei Jahren von Astrid Bierhance ins Leben gerufene Chor „Chorios“ sich montags ab 19.30 Uhr im Gemeindehaus Eisdorf trifft. Wenn die eine oder andere Mutter Lust hätte, dort mitzuwirken, ist sie herzlich willkommen. Das gilt übrigens auch für alle Mädchen und Jungen. Denn bereits um 18.30 Uhr treffen sich die kleinen Sänger des Kinderchors.