Grundschule Eisdorf begrüßt 18 neue Schüler

Elf Jungen und sieben Mädchen bevölkern nun zusätzlich die Schulflure

In der Grundschule Eisdorf, welche die Anerkennung zur offenen Ganztagsschule erhalten hat, sind jetzt 18 neue Gesichter zu sehen; elf Jungen und sieben Mädchen.
Bevor aber für sie der Schulalltag seinen Lauf nahm, waren erst einmal die kleinen ABC-Schützen, deren Eltern, Großeltern, Geschwister und andere Verwandte ins Sport- und Kulturzentrum zu einer feierlichen Einschulungszeremonie geladen.
Schulleiterin Iris Keller hieß alle aufs Herzlichste willkommen und machte darauf aufmerksam, dass mit dem neuen Schuljahr viele andere Neuheiten Einzug gehalten hätten. Neue Mitschüler brächten die Möglichkeit zu neuen Freundschaften, und das Schulgebäude habe sich auch etwas gewandelt, um der Aufgabe der offenen Ganztagsschule gerecht zu werden. So hätten beispielsweise fleißige Hände der DoLeWo (Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf) die Küche, den oberen Flur und die erste Klasse neu gestrichen. Außerdem gebe es jetzt schultäglich die Möglichkeit am Mittagessen oder an unterschiedlichen Arbeitsgemeinschaften teilzunehmen. Am Tag der offenen Tür in der ersten Oktoberwoche können die Neuerungen besichtigt werden.