Mehr als 50 Reiter beim Pokalritt dabei

Die erfolgreichen Reiter erhielten Pokale und Urkunden für ihre guten Leistungen. (Foto: Bordfeld)

Jüngste Teilnehmerin war drei Jahre alt / Reitverein der Samtgemeinde zufrieden mit Ausrichtung

Eisdorf (pb). Der Reit- und Fahrverein der Samtgemeinde Bad Grund hatte seinen traditionellen Pokalritt ausgerichtet, und mehr als 50 Reiter/innen nutzten die Gelegenheit, eine der Siegestrophäen und Punkte für die Kreismeisterschaft der Freizeitreiter im Kreisreiterverband Osterode zu erhalten. Unter ihnen waren übrigens auch die dreijährige Sophia Müller vom ausrichtenden Verein und die achtjährige Maja Peinemann von der Reitsportgemeinschaft Förste. Sie beide wurden gesondert geehrt und durften jeweils einen kleinen Pokal entgegennehmen. Während Maja sich auf den Rücken ihres Pferdes schwang, setzte sich Sofia zusammen mit Felix Drücker auf die von „Archie“ gezogene Kutsche und erfuhr sich für den RFV SG Bad Grund den zweiten Platz.
Während die Gewinner des Ausrichters Wanderpokale erhielten, bekamen Gäste Pokale, welche sie behalten dürfen. Alle Teilnehmer/innen durften außerdem Schleifen und Urkunden entgegennehmen.
Im Einzelnen sahen die Ergebnisse wie folgt aus: Bei den Großpferden des RFV der SG Bad Grund sicherte sich Michaela Beck mit „Enjoy­ment“ den Sieg, gefolgt von Lutz Belzer mit „Malosha“. Auf den dritten Platz kamen Denise Gemende mit „Ludwig Lommel“ und Siri Töpperwien mit „Wapiti“.
Bei den Kleinpferden des ausrichtenden Vereins holte sich Lisa Peinemann mit „Sissy“ den Pokal. Auf die Plätze zwei und drei kamen Inge Drücker mit „Rassoul“ und Celina Lohrberg mit „Nepomuck“.
Bei den Großpferden der Gäste kam Saskia Sauerbrey mit „Dhinny Tequirro“ (RFV Pöhlde) auf den ersten Platz, Anke Beushausen mit „Kurfürst“ (RSG Förste) auf den zweiten und Nele Töpperwien mit „Ballat“ (RFV Teichhütte) auf den dritten Platz.
Bei den Kleinpferden der Gäste sicherte sich Tanja Wittig mit „Hanni“ (RFV Hattorf) den Pokal. Auf den zweiten Platz kamen Daria Rosenthal mit „Schnucki“ (RFV Teichhütte) und Pia Roddewig mit „Etania“ (RSG Förste).
Drei von einem oder zwei Pferden gezogene Kutschen gingen auch an den Start. Sebastian Ahrens fuhr mit „Many” und „Mira” (RFV SG Bad Grund) den anderen davon. Auf den zweiten Platz kamen Sophia Müller und Felix Drücker mit „Archie“ (RFV SG Bad Grund), auf den dritten Simone Marx und Inge Drücker mit „Pünktchen“ (RFV SG Bad Grund).