Proben für neue Musical-Show in vollem Gang

Die Proben zu „Vorwärts in die Vergangenheit“ laufen bereits auf Hochtouren. (Foto: Bordfeld)

Eisdorfer Theatergruppe hebt wieder den Vorhang / „Vorwärts in die Vergangenheit“ lautet das Motto

Eisdorf (pb). Mittlerweile sind es nicht nur die Spatzen, welche von den Dächern pfeifen, dass bei der St. Georg-Theatergruppe in Eisdorf viel in Bewegung geraten ist. Denn nach einjähriger Bühnenabstinenz wollen die 22 Akteure dafür sorgen, dass im September ein völlig neues Show-Programm auf die Musical-Bühne im Eisdorfer Kirchenhaus gebracht wird. Aus diesem triftigen Grund laufen dort auch immer wieder freitags die Proben dazu auf Hochtouren.
Die Aufführungen finden an den Samstagen 1., 15., 22. und 29. September, jeweils ab 19 Uhr sowie an den Sonntagen 2., 9., 16. September, jeweils ab 18 Uhr, im Eisdorfer Kirchenhaus statt. Eine verringerte Zuschauerzahl soll dabei einen guten Blick für alle auf die Bühne gewährleisten. Ausrichter ist traditionsgemäß der Verein „Die Kirche bleibt im Dorf e. V.“, dem auch der Erlös zu Gute kommt. Damit tun alle Zuschauer mit dem Kauf einer Eintrittskarte auch ein gutes Werk. Der Kartenvorverkauf beginnt ab dem 16. Juli bei der Bäckerei Brakebusch und der Getränkeinsel Peinemann.
Denn die Laienschau­spieler/innen, die übrigens nicht alle aus Eisdorf kommen, arbeiten mit Fleiß und viel Liebe zum Detail sowie realistischem Play-Back daran, den hoffentlich vielen Zuschauern auch mit der sechsten Staffel wieder eine perfekte Show mit schöner Musik, viel Aktion und spitzfindigem Humor unter dem Motto „Vorwärts in die Vergangenheit“ zu präsentieren.
Auch wenn die Programmelemente noch ein sehr gut gehütetes Geheimnis sind, verriet uns Thomas Rath, Regisseur und Kopf der Truppe, doch schon etwas zu dem Show-Titel: „Wir haben unsere völlig neue Inszenierung immer wieder mit Ankern zu früheren sehr erfolgreichen Aufführungen versehen. Ich bin sicher, die Zuschauer werden diesen bunten Mix und das Bühnenspektakel genießen“.
Insbesondere die neuen Gesichter des Ensembles, Daniela Diener, Andreas Stein und Dalina Schmidt geben alles, um mit den alten Haudegen mitzuhalten.
Fest steht in jedem Fall, dass alle Acts wieder mit bunten und originellen Kostümen, einem ausgefallenen Bühnenbild, Spezialeffekten und ganz viel Gefühl dargebracht werden, so dass der Hauch der großen Musicalbühnen wieder durch Eisdorf ziehen wird.
Besonders erfreulich ist, dass auch die Theaterkids wieder mit einer eigenen Einlage Furore machen dürfen. Denn sie wollen ganz deutlich machen, dass der Theaternachwuchs in dieser Gemeinde schon in den Startlöchern steht. Die Truppe fiebert bereits ihren Auftritten entgegen und hofft, dass sich die Trainingsmühen auszahlen und auch diesmal wieder alle Besucher begeistert werden können.
Folgende Personen werden die Reise in die Vergangenheit antreten: Oliver Rath aus Badenhausen, Reinhard Weber und Sieglinde Weber aus Gittelde, Melanie Rath aus Göttingen, Petra Borchers, Herbert Borchers, Michael von Einem, Catharina von Einem, Michael Rath, Maren Neumann, Heike Ueberschär, Frank Völker, Daniela Diener, Andreas Stein, Sonja Schimmelpfennig, Dalina Schmidt, Thomas Rath, Regina Rath, Brigitte Kühne, Paul Kühne, Ilona Reinhardt und Regina Selzer aus Eisdorf.