Schwerpunkt liegt bei den Grundschulen

Der Vorstand und die Geehrten bei der CDU Mitgliederversammlung. (Foto: Niemann)

CDU-Gemeindeverband trifft sich zur Mitgliederversammlung / Fortbestand der BIG und Neuwahlen auf dem Programm

Das Weiterbestehen der BIG und die Zukunft der Grundschulen in der Gemeinde Bad Grund waren wohl die zwei wichtigsten Thema auf der Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbands am vergangenen Mittwoch im Gasthaus „Zur Goldenen Krone" in Eisdorf.

Der erste Vorsitzende Klaus Bock berichtete, dass im Januar diesen Jahres das zweite Gespräch mit der Verwaltung zum Fortbestand der Betreuungsinitiative (BIG) der Gemeinde geführt wurde. Momentan sehe es jedoch nach wie vor so aus, dass die BIG vor dem Aus stehe.
Auch Dr. Roy Kühne (CDU, MdB) und Dr. Wilhelm Priesmeier (SPD, MdB), beide Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Goslar/Northeim/Osterode, hätten auf höherer Ebene leider nichts erreichen können. Mit Bedauern und Unverständnis nahmen die Mitglieder die Nachricht auf, dass die BIG wahrscheinlich Mitte des Jahres ihre Tätigkeit beenden müsse, da die benötigten Gelder für den Fortbestand vom ersten Kreisrat des Landkreises Osterode Gero Geißlreiter nicht zur Verfügung gestellt werden können.
In der Fraktionsarbeit liege der Schwerpunkt momentan bei der Zukunft der drei Grundschulen der Gemeinde Bad Grund, berichtete Bock weiter. Ende des Jahres solle es zu einer Entscheidung kommen, ob von den bisherigen Schulen eine bestehen bleibe oder ob man den Schulstandort grundsätzlich nach Badenhausen verlagere und in dem Gebäude der Oberschule unterbringe. Momentan sei jedoch alles offen, so Jens Schimpfhauser (stellvertretender Vorsitzender). Fakt sei aber, dass man ab dem Jahr 2018 die Schüler in einer gemeinsamen zweizügigen Schule unterbringen werden müsse. Ob Badenhausen als gemeinsamer Schulstandort wirklich in Frage käme, hänge noch von vielen verschiedenen Prüfungspunkten ab. Ende April soll eine weitere Arbeitskreissitzung zu dem Thema stattfinden, teilte Heiko De Vries (stellvertretender Vorsitzender) mit.
Im weiteren Verlauf regten Schimpfhauser und De Vries an, einen Gesundheitsvortrag mit Dr. Roy Kühne vor den Sommerferien zu organisieren, um wieder mehr Präsens seitens des Gemeindeverbandes in der Öffentlichkeit zu zeigen. Abschließend dankte Klaus Bock allen Aktiven sowie seinen Vorstandkollegen für das im vergangenen Jahr geleistete Engagement in der Vereinsarbeit.


Ehrungen und Wahlen

Wahlen:
Erster Vorsitzender: Klaus Bock
gleichberechtigte stellvertretende Vorsitzenden: Jens Schimpfhauser und Heiko De Vries
Schriftführerin: Heide Schimpfhauser
Schatzmeister: Gerd Nienstedt
Beisitzer: Karl Jahns, Martin Dill, Bernd Piepenschneider, Christiane Bärenstrauch und
Evelyn-Christiane Elsner-Vorona
Kassenprüfer: Sabine Schimpfhauser und Arndt Beckmann

Ehrungen:
20 Jahre: Sabine Schimpfhauser und
Walter Sinram-Krückeberg
25 Jahre: Christian Nilbock
30 Jahre: Prof. Dr. Eberhard Grein und Harry Peinemann
35 Jahre: Harry Peinemann Senior
40 Jahre: Marion Römermann