Elfer-Krimi beim Kreispokal – Eisdorf gewinnt

Die siegreiche Mannschaft mit ihren beiden Trainern Jockel Meißner und Marco Schmidt sowie FC-Vorsitzender Frank Schnute.

Fußball-A-Jugend-Pokalfinale im NFV-Kreis Osterode: FC schlägt JSG Hattorf/Pöhlde 4:2

Eisdorf / Hattorf (bo). Nach der knapp verpassten Meisterschaft holte sich die Fußball-A-Jugend des FCEisdorf doch noch ihren ersehnten Titel in der Saison. Nach einem 1:1 nach 90 Minuten besiegte das Team die JSG Hattorf/Pöhlde mit 4:2 nach Elfmeterschießen. Das Spiel begann denkbar schlecht. Schon nach acht Minuten gingen die Hattorfer in Führung. Ein Freistoß vom Strafraumeck schlug direkt in der langen Ecke neben dem Pfosten zum 1:0 ein - zum Entsetzen der Eisdorfer.
Die Eisdorfer Elf kämpfte sich dann aber nach 20 Minuten zurück ins Spiel. Erst hatte Niklas Meißner drei gute Chancen zum Ausgleich und kurz vor der Halbzeit hielt der gegnerische Torwart einen Schuss von Yanneck Meinecke fest.Nach Wiederanpfiff wurde das Spiel zunächst sehr zerfahren. Es gab kaum noch Möglichkeiten auf beiden Seiten. Erst als die Eisdorfer mehr und mehr Risiko eingingen, hatten auch die Hattorfer ein paar Konterchancen zur Entscheidung.
Die FC-Angriffe wurden meist vor dem Strafraum abgefangen. Als eigentlich alle schon mit dem Abpfiff rechneten, wurde Yanneck Meinecke in aussichtsreicher Position nochmals gefoult. Tim Müller setzte den Ball in der 93. Spielminute zum vielumjubelten 1:1 ins Hattorfer Gehäuse. Danach erfolgte sofort der Abpfiff.
Im Elfmeterschießen hatten dann die Eisdorfer die besseren Nerven und holten sich nach einem 4:2 den Cup und krönten so ihre tolle Saison mit einem verdienten Titel.