160. Geburtstag war der Höhepunkt

Die für langjährige Treue geehrten Mitglieder mit dem 1. Vorsitzenden Dieter Zehrt (links).

Mitglieder des MGV Engelade von 1856 blickten zurück / Treue Mitglieder geehrt

Auch die Mitglieder des Männergesangvereins Engelade von 1856 waren jetzt im Dorfgemeinschaftshaus zusammengekommen, um auf die Ereignisse und Aktivitäten des vergangenen Jahres zurückzublicken.

Der 1. Vorsitzende Dieter Zehrt konnte dazu ganz besonders Chorleiterin Katharina Hoyer begrüßen. Ein herzliches Dankeschön ging an die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Engelade, die wieder den Service übernommen hatten. Nach Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit der Versammlung gedachte man des 2016 verstorbenen Sangesbruders Uwe Gebers.
Das Protokoll der letztjährigen Jahreshauptversammlung wurde von Schriftführer Udo Wilschinsky verlesen und ohne Einwände genehmigt.
Der Vorsitzende konnte für das abgelaufene Jahr wieder auf vielfältige Aktivitäten verweisen. Als Höhepunkt für den Verein nannte er die Jubiläumsveranstaltung zum 160-jährigen Bestehen. Aus diesem Grunde wurde zur Erinnerung ein Bild der aktiven Sänger im Übungsraum des Vereins aufgehängt. Insgesamt wurden 16 Veranstaltungen durchgeführt, unter anderem das traditionelle Fastnachtessen, der Maibockanstich gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr, die Himmelfahrtswanderung, das Spargelessen in Mechtshausen, die Teilnahme an der Seniorenfeier verbunden mit dem Weihnachtsmarkt, das Adventssingen in der Kirche, um nur einige zu nennen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Print-Ausgabe des Beobachters vom 24. Januar.