Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen

Der MGVEngelade und Chorleiterin Katharina Hoyer sorgten für den Auftakt. (Foto: Kiehne)

Stimmungsvolle Adventsfeier im Stadtteil Engelade / PatrickKriener entschuldigt sich für Fauxpas

Engelade (uk). Keine Frage, die Advents- und Weihnachtsfeiern für die Senioren in der Region haben Hochkonjunktur. Und auch in Engelade hält man diese Tradition aufrecht, lädt die älteren Bewohner des Ortes alljährlich gern zu einer besinnlichen Feier in das Dorfgemeinschaftshaus ein. So geschehen auch wieder am vergangenen Sonnabend. Der Männergesangverein unter der Leitung von Katharina Hoyer eröffnete den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen sowie mit Liedern. Bessonders schön: Erstmals präsentierten die Engeläder „Sängerknaben“ das Lied „Mondlicht“ aus dem Musical„Cats“. Dafür war ihnen lang anhaltender Applaus sicher. Gemeinsam wurden dann die Lieder „Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen“ und „O du fröhliche“ angestimmt. Patrick Kriener, der seit einigenWochen als neuer Ortsbürgermeister in Engelade fungiert, freute sich, die Senioren begrüßen zu können. Er entschuldigte sich gleichzeitig, dass es diesmal keine persönlichen Einladungen gegeben habe. Ein Versäumnis, dass nicht noch einmal vorkommen sollte, wie Kriener versprach. Mit Präsenten bedankte sich Kriener bei Inge Köppelmann, Inge Schweighöfer und Sigrid Harlos, die sich wieder einmal viel Mühe bei der Vorbereitung des Seniorenadvents gegeben hatten. Gleiches gilt für Rita Kolle, die diesmal nicht anwesend sein konnte. Pastor Hans-Dieter Scheipner hielt im Weiteren eine kleine Adacht.