Ein Freund der Fußgänger

Straßenbauer Franz Fischer bei der Arbeit in Engelade. (Foto: Schöbel)

Franz Fischer vom Bauhof der Stadt Seesen erledigte notwendige Pflasterarbeiten in Engelade

Dass Fußgänger Verkehrsteilnehmer sind, steht wohl zweifelsfrei fest. Fußgänger möchten auf den ihnen zugewiesenen Verkehrsflächen einen sicheren Aufenthalt und gute Möglichkeiten der Fortbewegung gewährleistet haben.

Jedoch sind auch diese Verkehrsflächen – vornehmlich Gehwege – vielerlei Einflüssen ausgesetzt, die Unterhaltungs- und Reparaturarbeiten mit sich bringen. Und so machte sich jüngst Franz Fischer, Straßenbauer und Steinsetzer beim Baubetriebshof der Stadt Seesen, auf den Weg nach Engelade, um diese Arbeiten an Stellen mit dringendem Handlungsbedarf durchzuführen. Wenn auch noch nicht alle Unebenheiten beseitigt werden konnten, so ist doch sehr zur Freude der Engeläder Bürger ein Anfang gemacht. Auf Fischer warten noch eine Vielzahl Reparatur bedürftiger Gehwege. Bei einem Bereich, der die Kernstadt Seesen und alle Ortsteile umfasst eine wahre Herkulesaufgabe.