Engeläder Feuerwehr bringt Gerätehaus auf Vordermann

Die Feuerwehr Engelade hat rund ums Gerätehaus „klar Schiff“ gemacht.

Auch der Einsatz von Hecke schneiden und Hof fegen gehört für die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr dazu

Retten, Löschen, Bergen und Schützen sind die Leitwörter der Feuerwehren. Das es aber auch Hecke schneiden und Hof fegen sein kann, bewiesen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Engelade, als sie trotz anfänglichem Regen ihr Gerätehaus und das Umfeld auf Vordermann brachten. Leider musste bei diesem Einsatz auch die wunderschöne Linde gefällt werden, die den Vorplatz schmückte. Die Wurzeln dieses Baumes hatten bereits das Pflaster des Hofes angehoben und stellten eine akute Unfallgefahr dar.
Neben den Reinigungsarbeiten waren die Kameraden um Ortsbrandmeister Tino Köerver jedoch auch baulich aktiv. So wurden im Laufe des Jahres die Toiletten im Gerätehaus umgebaut und neu gestaltet. Jetzt fehlt nur noch ein kleiner Abstellraum der im kommenden Winter unter dem Treppenaufgang fertiggestellt und eingerichtet werden soll. Dass es nach der Arbeit natürlich auch die gute Feuerwehrmarmelade und ein Feierabendbier gab, versteht sich von selbst – denn auch das hat bei den Engeläder Blauröcken schon Tradition.