Haxe, Weißwurst, Gerstensaft und zünftige Blasmusik

Das Volkstümliche Blasorchester des MTV Bornhausen sorgte für „Wiesn“-Stimmung. (Foto: Jung)

SV Engelade/Bilderlahe feiert Oktoberfest / „Volkstümliches“ aus Bornhausen lässt Stimmungsbarometer steigen

Engelade/Bilderlahe (Wei.). Zu einem festen Bestandteil im jährlichen Terminkalender des Sport-Vereins Engelade-Bilderlahe ist mittlerweile das Oktoberfest geworden. Bereits zum siebten Male konnte der Seesener Stadtteilverein dieses Fest bereits hintereinander durchführen. Hatte es erst im Vorfeld, wegen zahlreicher stattfindender Parallelveranstaltungen doch einige Spekulationen um die Veranstaltung gegeben, konnte der 1. Vorsitzende des Vereins, Andreas Nehring, auch diesmal wieder um die hundert Gäste begrüßen.
Auch diesmal sollte das schon zum Teil Stammpublikum ihr Erscheinen nicht bereuen. Nach der Begrüßungsansprache wurde zünftig gefeiert, und erneut gab das „Volkstümliche Blasorchester“ des MTV Bornhausen stimmungsvoll seine Visitenkarte ab. Während das Ensemble um Dirigent Ulrich Finster die Gäste mit einem neuen reichhaltigen Repertoire musikalisch unterhielt, konnten sich die Besucher bei oktoberfesttypischen Gaumenfreuden wie Haxe und Weißwurst stärken. Natürlich durfte neben dem bajuwarischen Essen auch das Oktoberfestbier nicht fehlen. Es wurde an diesem Abend so mancher Maßkrug gestemmt.
Wie auch nicht anders zu erwarten, schaffte es MTV-Dirigiert Ulrich Finster mit seinen Musikern erneut wieder, den Saal zum Brodeln zu bringen und so rundete eine Polonaise der Gäste das Programm ab. Den kurzweiligen Abend setzte dann das DELTA DJ-Team aus Seesen mit ausgezeichneter Tanzmusik bis in die frühen Morgenstunden fort. Ein besonderer Dank des SV E/B gilt den vielen fleißigen Helfern, die mit zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen.