Uwe Hoch neuer 1. Vorsitzender

Der neue Vorstand mit den geehrten Mitgliedern: Ilona Wengerski (3. von rechts), Thomas Kirchhoff (4. von rechts) und Karl Fränkel (2. von rechts). (Foto: Weihberg)
 
Von links: Der neue Vorstand mit Uwe Hoch (1. Vorsitzender), Regina Schönemann (Schriftführerin), Erika Scholz (2. Vorsitzende) und Andre Galuska (Foto: Weihberg)

SV Engelade / Bilderlahe führte dieser Tage seine Jahreshauptversammlung durch

Der SV Engelade/Bilderlahe von 1920 führte dieser Tage seine diesjährige Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Engelade durch. Es gab einen Wachwechsel an der Vereinsspitze.

Nach dreijähriger Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender, gab Michael Rottler sein Amt an seinen Nachfolger Uwe Hoch ab. Neben Uwe Hoch wurde zudem auch Andre Galuska als Hauptkassenwart neu in den Vorstand des Vereins gewählt. Ortsbürgermeister Patrick Kriener lobte die Vereinsarbeit und versprach Unterstützung seitens der Politik.
Begrüßung der 49 anwesenden Mitglieder
Zu der Zusammenkunft konnte der bisherige 1. Vorsitzende Michael Rottler von den derzeit 238 Vereinsmitgliedern insgesamt 49 Mitglieder begrüßen. Unter den Anwesenden konnte das Vereinsoberhaupt auch den Ortsbürgermeister von Engelade, Patrick Kriener, willkommen heißen. Nach der Genehmigung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung, gab der 1. Vorsitzende Michael Rottler einen Rückblick auf die Aktivitäten des verflossenen Jahres seit der letzten Versammlung im Februar 2015. Zunächst jedoch gedachte die Versammlung mit einer Schweigeminute zur Erinnerung der verstorbenen Vereinsmitglieder.
Edeka-Pokal, Oktoberfest und Fußball
In seinen anschließenden Ausführungen konnte Rottler berichten, dass die beiden Großveranstaltungen des Vereins, das Fußballturnier um den Berghöfer-EDEKA-Pokal und das Oktoberfest, wieder ein voller Erfolg waren. Insbesondere der Familie Berghöfer vom EDEKA-Markt als Hauptsponsor gilt hier ein großer Dank. In diesem Jahr sind die beiden Veranstaltungen wie folgt terminiert. Die Fußballsportwoche um den Berghöfer-EDEKA-Pokal findet im Zeitraum vom 23. bis zum 29. Juli 2016 auf dem Sportplatz in Bilderlahe statt. Das Oktoberfest wird am 15. Oktober im DGH Engelade gefeiert. Die Berichte der einzelnen Sparten von den Abteilungsleiterinnen und -leitern, Lindgard Fränkel (Gymnastikgruppe), Silvia Petereit (Aerobic), Jens Dröge (Line Dance) und Horst Doehring (Fußball) lagen für die Mitglieder in schriftlicher Form zur Einsicht aus. Lediglich für das Aushängeschild des Vereins, die Fußballabteilung, nahmen die einzelnen Trainer kurz Stellung zur momentanen Situation. So kämpft unter anderem die 1. Herrenmannschaft nach einem Umbruch im Team gegen den Abstieg aus der Nordharzliga. Michael Rottler sprach davon, dass ihm mit Charfedine Mekadmi seit Jahresende ein zweiter Trainer an die Seite gestellt wurde und er hofft durch bessere Ergebnisse den Klassenerhalt noch zu schaffen. Anschließend sprach Matthias Maibaum, Trainer der Reserveelf, noch davon, dass sein Team in der 3. Nordharzklasse im Augenblick auf dem 3. Platz steht und noch mit dem Aufstieg liebäugelt. Erfreuliches gab es von der neugegründeten Damenmannschaft zu berichten, die vor der Saison ins Leben gerufen wurde. Uwe Hoch, der das Team gemeinsam mit Thomas Kirchhoff trainiert, berichtete, dass seine Tochter Charline Anfang 2015 einen neuen Fußballverein suchte und dabei viel der Gedanke auf den SVE. Sie machte sich auf die Suche nach Mitstreiterinnen und binnen kurzer Zeit kamen 24 Spielerinnen zusammen. Karfreitag 2015 wurde dann die neue Damenmannschaft im Verein ins Leben gerufen. Mittlerweile besteht der Kader aus 28 Spielerinnen. Der 3. Platz spricht derzeit für eine überaus erfolgreiche erste Saison. Im Pokalwettbewerb schieden sie erst im Elfmeterschießen aus. Uwe Hoch bedankte sich noch einmal bei allen, die das Zustandekommen der Damen Elf unterstützt und gesponsert haben. Die vierte Fußballmannschaft im Verein, die Ü40 ist quasi ein Selbstläufer. Unter der Regie von Urgestein Hans-Jörg Kirchhoff spielen sie in einer SG mit dem MTV Bornhausen in der Nordharzklasse und belegen dort einen 3. Platz. Die Hauptkassiererin Manuela Müller berichtete den Mitgliedern dann von einer gesunden Kasse und legte die Vereinsbilanz offen.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der gedruckten Ausgabe vom 20. April 2016.