Dennis Küffner schießt SG zum Sieg

Nordharzliga: SG Ildehausen-Kirchberg gewinnt in Immenrode mit 6:4

Die SG Ildehausen-Kirrchberg ist als einziges der vier lokalen Teams aus der Nordharzliga mit einem Sieg in die neue Saison gestartet. Der SV Engelade/Bilderlahe unterlag beim VfR Langelsheim mit 1:3 und der TSV Münchehof verlor beim FC Groß Döhren mit 2:3. Spielfrei war gestern der FC Rot-Weiß Rhüden, der bereits unter der Woche mit 1:7 gegen den FC Ohtfresen unterlag.

VfR Langelsh. - Eng./Bild. 3:1

Gerade einmal mit elf Spielern trat der SV Engelade/Bilderlahe zum Gastspiel beim VfR Langelsheim an. Die Gäste hatten von Anfang an einen schweren Stand beim VfR, der in der 10. Minute eine seiner vielen Chancen zur Führung verwerten konnte. Zwar konnte das Rottler-Team in der 58. Minute durch Daniel Schroppe zum 1:1 ausgleichen, aber gegen die Überlegenheit der Gastgeber kamen die SVer am Ende nicht an. Zuerst gerieten sie in der 73. Minute erneut in Rückstand, das 3:1 fiel dann in der 78. Minute. Aus den ersten beiden Partien hat der SV Engelade-Bilderlahe damit nur einen Punkt holen können. „Es war heute einfach nicht unser Tag“, meinte Spielertrainer Michael Rottler nach Schlusspfiff.

Immenrode - Ildeh./Kirchb. 4:6

„Es war heute Tag der offenen Tür in Immenrode,“ befand SG-Sprecher Jürgen Püllmann. Nach offenem Schlagabtausch in Halbzeit eins, kamen die SGer nach der Pause beesser ins Spiel und machten innerhalb weniger Minuten alles klar. Das 1:0 hatte Nino d’Onofrio in der 11. Minute erzielt. Nach Abwehrfehlern ging dann aber zunächst Immenrode in Führung (24. / 38.). Felix Kappei konnte postwendend ausgleichen und Dennis Küffner erzielte kurz nach Wiederanpfiff das 3:2 für die SG. Abermals konnte Immenrode ausgleichen (55.)
Mit einem Doppelpack in der 60. und 62. Minute machte Dennis Küffner dann aber alles klar, und Nino d’Onofrio sorgte nur eine Minute später für das 6:3 (63.). Damit war das Spiel gelaufen. Die Gastgeber kamen in der Nachspielzeit noch zum vierten Treffer. Die SG Ildehausen-Kirchberg ist somit mit drei Punkten in die Nordharzliga gestartet.

Gr. Döhren - Münchehof 3:2

Bitterer Auftakt für den TSV Münchehof, der in Groß Döhren bereits mit 2:0 in Führung lag, dann aber die Punkte doch noch liegen ließ. Das 1:0 hatte Andreas Geibel nach 15 Minuten besorgt, nach dem Wechsel erzielte Patrick Ströher gar das 2:0 (55.). Dann aber folgte die kalte Dusche direkt im Gegenzug.  Groß Döhren kam in der 56. Minute zum 1:2 und in der 62. Minute fiel nach einem Eckstoß der Ausgleich. Das 3:2 fiel ebenfalls nach einem Eckball. Zwar hatte der TSV noch gute Chancen zum Ausgleich, doch sowohl Patrik Ströher als auch Jan Bergmann vergaben aus aussichtsreicher Position.