Engelade / Bilderlahe gerät erstmals in Rückstand

Das erfolgreiche Team des SV Engelade/Bilderlahe im neuen Outfit. Gesponsert wurden die Trikots vom Seesener EDEKA Sigrid und Klaus Berghöfer. (Foto: bo)
 

1. Nordharzklasse: Am Ende wird es ein deutliches 6:3 gegen den MTV Astfeld / Neue Triokts erhalten

Am Sonntagnachmittag bekamen die zahlreichen Zuschauer eine unterhaltsame Fußballpartie zwischen dem ungeschlagenen Tabellenführer SV Engelade-Bilderlahe und dem Viertplatzierten MTV Astfeld geboten. Erst eine gewaltige Leistungssteigerung im zweiten Durchgang war die Grundlage für den siebten Sieg der Schwarz-Weißen. Mit 6:3 (3:3) konnte die Elf um SV-Spielertrainer Michael Rottler den starken MTV Astfeld in die Knie zwingen. Da die Konkurrenz im oberen Tabellendrittel patzte, rangiert der SV Engelade-Bilderlahe mit 21 Punkten nun mit sechs Punkten Vorsprung vor der TSG Jerstedt weiterhin an der Tabellenspitze.
Die erste Herrenmannschaft des SV Engelade-Bilderlahe hatte sogar doppelten Grund, sich zu freuen. Denn vor dem Spiel bekamen sie vom Seesener EDEKA einen nagelneuen Satz Trikots überreicht. Der SVE-B tritt somit wieder in den traditionellen schwarz-weiß gestreiften Trikots an. Der am Sonntag noch gesperrte Mannschaftsführer Denis Popanda und Spielausschussobmann ließen es sich nicht nehmen, sich bei den Firmeninhabern Sigrid und Klaus Berghöfer mit einem Präsent zu bedanken.
Angespornt vom neuen Outfit legte die Heimelf auch gleich munter los. In der zehnten Minute konnte der schnelle SVE-Angreifer Daniel Schroppe nur per Foul im MTV-Strafraum gestoppt werden. Der Engeläder Spielertrainer Michael Rottler verwandelte den Strafstoß sicher zur 1:0-Führung. Doch die im ersten Durchgang erstaunlich gut mitspielenden Gäste ließen sich hiervon nicht schocken und kamen durch eine abgefälschte Bogenlampe vom MTVer Bertram zum schnellen 1:1 (12.). Auch der SVE gab daraufhin die passende Antwort mit einem sehenswerten Freistoßtreffer durch ihren Spielertrainer. Michael Rottler zirkelte das Leder aus 18 Metern in den oberen Torwinkel zur 2:1-Führung (13.). Die Gäste, die bereits am Freitagabend gegen den SV Hahndorf mit 4:1 gewannen, hatten ihre Stärke eindeutig in der Offensive. Hier hatte die SVE-Elf mit den beiden quirligen Angreifern Bertram und Kapitän Mertins viel Arbeit zu verrichten. Auch der MTV-Mittelstürmer Timo Birger war ein ständiger Unruheherd. Er war es auch, der per Kopfball in der 28. Minute das 2:2 erzielte. Hier agierten die SVE-Defensivspieler zu sorglos und konnten mit drei Mann eine Flanke nicht verhindern. Gänzlich von der Rolle zeigten sich die Platzherren dann in der 32. Minute, als sie im Spielaufbau den Ball verloren und auf Abseits spielen wollten. Der MTVer Timo Birger konnte seinen zweiten Treffer erzielen und der SV E/B lag erstmals in dieser Saison in Rückstand.
In der 42. Minute ereignete sich dann die Schlüsselszene des Spiels. Nach feinem Doppelpassspiel im SVE-Strafraum zwischen den Astfeldern Bertram und Mertins, scheiterte der MTV-Kapitän Mertins freistehend am glänzend reagierenden SVE-Keeper Lars Steinhoff. Er vertrat Stammtorwart Christian Leipelt tadellos und war an allen Gegentreffern chancenlos. In der vorletzten Spielminute der ersten Hälfte zwang Max Apel den MTV-Keeper nach einem Linksschuss zur Parade. Den anschließenden Eckball köpfte Erik Gebers in die Tormitte und Gianfranco Urru stand goldrichtig und köpfte zum vielumjubelten 3:3-Halbzeitstand ein.
In der Pause gab es dann vom Trainer die richtigen Worte an die Heimelf, denn im zweiten Durchgang spielte man viel aggressiver und ließ dem MTV Astfeld nicht mehr so viele Räume. Belohnt wurde der Gastgeber in der 70. Minute, als Neuling Andre Meierdirks (er kam aus dem Reserveteam) seine Elf nach Vorarbeit von Michael Rottler aus Nahdistanz mit 4:3 in Front schoss. Für Beruhigung der Nerven beim SVE-Anhang sorgte anschließend der Torschütze vom Dienst, Chris Scholz. Er hämmerte nach einem Eckballzuspiel von Michael Rottler den Ball in der 76. Minute aus 20 Metern zum 5:3 in die Maschen des MTV-Tores. Den Schlusspunkt markierte der eingewechselte Stürmer Christian Marquardt, mit einem Torschuss ins lange Eck zum 6:3-Endstand in der Schlussminute.

SV Engelade/Bilderlahe: Lars Steinhoff, Max Apel, Sebastian Eberl, Thomas Kelpe, Erik Gebers, Chris Scholz, Andre Meierdirks (83. Tobias Raczek), Gianfranco Urru, Christoph Vater (60. Edgar Elser), Michael Rottler und Daniel Schroppe. (67. Christian Marquardt).