Entscheidung fällt

1. Nordharzklasse: SV E/B hofft auf Schützenhilfe

Es beginnt am Sonntag die Woche der Entscheidungen für die Fußballmannschaften des SV Engelade/Bilderlahe. Beide Teams können in ihrer Staffel noch den Aufstieg schaffen. Die erste Garnitur muss am Sonntag in den Oberharz reisen. Sie spielen beim Tabellenzehnten FC Zellerfeld und am Mittwochabend steht die Nachholpartie daheim gegen den TuS Clausthal-Zellerfeld (4.) an, bevor die Saison mit der Heimpartie am 16. Juni gegen den SV Union Seesen 03 endet. Aus diesen drei Spielen benötigt man noch zwei Siege um ganz sicher zu gehen und vor dem Tabellendritten MTV Astfeld das große Ziel den Aufstieg in die Nordharzliga zu schaffen. Das Spiel beim FC Zellerfeld wird am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen.
Auch die Reserve des SV E-B kann den Staffelsieg in der 3. Kreisklasse noch schaffen. Am Dienstagabend kam das Team zu einem 4:2-Auswärtssieg beim SV Göttingerode II. Die Treffer für die Schwarz-Weißen erzielten Marc André Schulz (2), Daniel Fernandez und Tarek Sosna. Einen Zähler Rückstand hat die SVE-Reserve im Augenblick zum Tabellenführer SG Ildehausen / Kirchberg II. Am Sonntag empfängt man zunächst den MTV Astfeld II (Anstoß: 13 Uhr in Bilderlahe) und am 13. Juni kommt es dann zum Showdown. Zum Heimnachholspiel erwartet man dann den Tabellenersten im letzten Saisonspiel.
Helfen im Aufstiegskampf der ersten Herren kann der MTV Bornhausen. Denn die Mannschaft spielt morgen um 15 Uhr beim Verfolger MTV Astfeld. Der MTV gab nach dem erreichten Klassenerhalt für den Rest der Saison das Ziel aus, noch den ein oder anderen Platz gutzumachen. Das hat bislang noch nicht geklappt. Die Mekadmi-Elf steht weiterhin auf Rang elf. Ob nun gerade gegen den Tabellendritten ein weiterer Erfolg gelingt und damit womöglich der Sprung auf Platz10, ist unwahrscheinlich.
Für den SV Union Seesen geht es inzwischen nur noch darum, sich vernünftig aus der 1. Nordharzklasse zu verabschieden. Auch rechnerisch gibt es keine Möglichkeit mehr, den Verbleib in der bisherigen Liga sicherzustellen. Morgen um 15 Uhr kommt mit der SG Wolfshagen/Lautenthal der Vorletzte nach Seesen. Ein Sieg und man wäre punktgleich mit der SG, die jedoch das deutlich bessere Torverhältnis aufweist.