Halbzeitführung nicht ins Ziel gebracht

Steffen Neufeld von der Reserve des SV Engelade/Bilderlahe am Ball.

3. Nordharzklasse: Reserve des SV Engelade/Bilderlahe unterliegt Spitzenreiter Groß Döhren II 1:3

Am Sonntagmittag zeigte die Reserveelf des SV Engelade/Bilderlahe zumindest in der ersten Halbzeit eine sehr couragierte Leistung und ging verdient mit einer 1:0-Halbzeitführung in die Kabine. Doch die Leistung brachte die Mannschaft von SVE-Coach Matthias Maibaum in der zweiten Hälfte nicht mehr aufs Feld und somit stand am Ende eine unnötige 1:3-Heimniederlage gegen den Spitzenreiter FC Groß Döhren II zu Buche. Die SVE-Reserve belegt somit weiterhin den 4. Tabellenplatz in der 3. Nordharzklasse.

Die Heimelf begann die Partie recht schwungvoll und Angreifer Steffen Neufeld hatte bereits in der zweiten Minute eine Torchance, doch er scheiterte am Gästekeeper. Besser machte es in der elften Minute sein Sturmpartner Mathias Siegert. Als ein Abwehrspieler über den Ball trat, erkannte er blitzschnell den Fehler und schoss aus 14 Metern den Ball ins lange Eck zur 1:0-Führung ein. In der Folgezeit konnte sich die Heimelf durch frühes Pressing immer wieder Torchancen erspielen. So setzte Steffen Neufeld nur eine Minute später den Ball aus 16 Metern nur knapp am FC-Gehäuse vorbei. Die Gäste dagegen hatten nur sehr wenige Torchancen. In der 17. Minute ging ein Schuss von der Strafraumgrenze ebenfalls ganz knapp neben das SVE-Tor.
Angetrieben von Timo Warnecke im Mittelfeld erspielten sich die Gastgeber weitere gute Möglichkeiten. So besaß Torschütze Mathias Siegert zwei weitere Chancen, die Führung auszubauen. Doch einmal versprang ihm der Ball nach feinem Pass von Tom Wohlfahrt vor dem FC-Torwart (28.) und nach einem Kopfball nach Flanke von Denis Popanda konnte der FC-Keeper ebenfalls klären (30.).
Nach der Halbzeitpause sollten die Schwarz-Weißen aber für das Auslassen der Möglichkeiten bestraft werden und das im doppelten Sinne. Denn in der 49. Minute übersah der Schiedsrichter eine aus SV-Sicht klare Abseitsstellung beim 1:1-Ausgleich des FC-Spielers David Scheulen. Die Heimelf war sichtlich frustriert und scheinbar in den nächsten Minuten nicht bei der Sache. Ein schneller Konter des Tabellenführers in der 53. Minute schloss Lukas Zornhagen zum 1:2 ab. Als nach einem Eckball aus dem Gewühl heraus durch Dustin Püschel gar noch das 1:3 fiel, war die Partie völlig gedreht und die Engeläder standen am Ende mit leeren Händen da (58.).
Alle Bemühungen auf den Anschlusstreffer scheiterten und dennoch zeigte sich SVE-Trainer Matthias Maibaum mit der gezeigten Leistung seiner Elf zufrieden. Leider brachte sich die junge SVE-Elf durch ein paar Unkonzentriertheiten unmittelbar nach dem Seitenwechsel um den Lohn ihres guten Spieles.

SV Engelade/Bilderlahe II: Christian Leipelt – Marcel Meierdirks, Ulf Knietsch, Hajo Matthies, Eduard Buhl, Timo Warnecke, Tom Wohlfahrt, Denis Popanda, Daniel Hombre-Fernandez, Mathias Siegert, Steffen Neufeld, David Heinrichs, Stephan Dettmer und Patrick Lelonek.