Jetzt geht es wieder los!

Fußball: An diesem Wochenende sollen die ersten Begegnungen auf Kreisebene stattfinden

Am Sonntagnachmittag beginnt für die ersten Teams aus dem Stadtgebiet die zweite Hälfte der Fußballsaison.

Für die SG Ildehausen/Kirchberg soll es am Sonntag, 15 Uhr, in Kirchberg gegen den SV Emekspor Langelsheim losgehen. Zwar stehen die Gäste derzeit nur auf Rang 10, doch die Langelsheimer seien stärker, als es die Tabelle aussagt, so Pressesprecher Jürgen Püllmann: „Schon beim Hinspiel bekamen wir das zu spüren. Letztlich gewann wir zwar knapp mit 1:0, allerdings gegen am Ende nur noch zehn Langelsheimer.“
In der Winterpause konnte sich die SG bei zahlreichen Hallenturnieren nicht mit Ruhm bekleckern und schied meist vorzeitig aus. Zwei Vorbereitungsspiele, in denen allerdings eine ganze Anzahl an Spielern nicht zur Verfügung standen, wurden absolviert. Beim Bezirksligisten VfR Osterode wurde man beim 4:1 für den VfR etwas unter Wert geschlagen. Gegen den Kreisligisten SV Dosluk Spor Osterode II siegte die SG dann deutlich mit 7:2. Hier musste sogar Spielertrainer Andre Krzyminski mangels Alternativen den Posten im Tor bekleiden.
Bei der SG sind noch einige Spieler angeschlagen oder im Urlaub, sodass eine Prognose für das Heimspiel gegen Emekspor sehr schwer wird. Will Ildehausen/Kirchberg allerdings weiter oben in der Tabelle mitmischen, darf sie sich zumindest in den Heimspielen keinen weiteren Ausrutscher erlauben. Die-SG Spieler treffen sich um 13.30 Uhr an der Schule in Kirchberg.
Für den Liganeuling SV Engelade/Bilderlahe geht es dagegen auswärts in die Rückserie. Das Team von SVE-Coach Michael Rottler, das momentan mit 19 Punkten auf dem achten Tabellenplatz liegt, muss beim punktgleichen Tabellennachbarn FC Othfresen antreten. Nach einem schwachen Start hat sich der FC zum Ende der Hinrunde gefangen und kletterte in der Tabelle etwas nach oben. Die Schwarz-Weißen errangen am vierten Spieltag gegen den FC Otfresen mit dem 2:1-Erfolg den ersten Saisonsieg und bislang hielten sich die Schwarz-Weißen überwiegend im Tabellenmittelfeld der Tabelle auf. Hier möchte der Aufsteiger natürlich auch am Ende der Saison stehen und deshalb wäre ein guter Start sehr nützlich. Die Partie in Othfresen auf der Bärenkopf-sportanlage wird ebenfalls am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen.
Bereits abgsagt ist dagegen das Heimspiel des TSV Münchehof gegen den TSKV Goslar. Ebenfalls nicht stattfinden wird die Partie der 1. Nordharzklasse zwischen der SG Lutter/Hahausen und dem TuS Clausthal-Zellerfeld. Wei/Püll/dh