Julian Westermann lässt den FC jubeln

Patrick Nimke und Maximillian Kneb kämpfen um den Ball.

Nordharzliga Rot-Weiß Rhüden befindet sich nach 1:0 in Engelade weiter im Aufwärtstrend

Der SV Engelade / Bilderlahe musste am Mittwochabend im Lokalderby gegen den zuletzt sehr erfolgreichen Bezirksligaabsteiger FC Rot-Weiß Rhüden eine weitere Niederlage hinnehmen.

In einem zerfahrenen Spiel waren die Gäste am Ende die glücklichere Elf und nahmen durch einen Treffer von Julian Westermann (55.) mit einem 1:0-Auswärtssieg durch ihren vierten Sieg in Folge drei wichtige Punkte im Abstiegskampf mit. Die Engeläder, die nur noch aufgrund des besseren Torverhältnisses vor den Rhüdenern liegen, dürfen nunmehr nach der fünften Niederlage in der Rückrunde auch den Blick nach unten richten. Am Sonntag spielt die Rottler-Elf beim Tabellenführer FC Othfresen. Einen ausführlichen Spielbericht zum Derby zwischen dem SV Engelade/Bilderlahe und dem FC Rhüden gibt es morgen in der Printausgabe des Seesener Beobachter.