Morgen Derby in Bilderlahe

Nordharzliga: Engelade/Bilderlahe trifft auf Münchehof / Ildehausen/Kirchberg empfängt Emekspor

Alle drei Nordharzligisten haben am morgigen Maifeiertag ein Nachholspiel zu absolvieren. In Bilderlahe kommt es dabei zu einem weiteren Lokalderby.

Am morgigen Donnerstagnachmittag treffen auf dem Sportplatz in Bilderlahe zum Nachholspiel der Tabellenfünfte SV Engelade/Bilderlahe und der Tabellensiebte TSV Münchehof aufeinander. Es treffen hier im Nachbarschaftsduell zwei Teams aufeinander, die am Sonntagnachmittag ihre beiden Auswärtsspiele unglücklich in den Schlussminuten verloren haben.
Während für den Nordharzliganeuling mit dem 1:2 beim TSV Immenrode eine Serie von sechs siegreichen Spielen in Folge endete, verlor der TSV Münchehof mit dem 2:3 in Schladen sein viertes Spiel in Serie. So wollen beide Mannschaften Wiedergutmachung betreiben, und die hoffentlich zahlreichen Zuschauer dürfen sich auf eine spannende Partie freuen. Das Spiel wird am Donnerstag um 15 Uhr auf dem Sportplatz an der Lindenallee in Bilderlahe angepfiffen.
Münchehofs Coach Timm Ahfeldt schiebt dem Aufsteiger die Favoritenrolle zu: „Engelade ist der Favorit. Wir müssen alles versuchen, um zumindest einen Punkt zu entführen“ so der Coach. Mut machen könnte seinem Team, dass sie den letzten Dreier in einem anderen Derby, gegen die SG Ildehausen/Kirchberg, einfahren konnten.
Mit Marius Carl, Patrik Ströher, Andreas Geibel, Jan Bergmann, Christoph Mönnich und Fabian Nelz wird Ahfelt auf sechs Stammkräfte nicht zurückgreifen können. Zudem steht ein Fragezeichen hinter Innenverteidiger Artur Renner, der weiterhin Wadenprobleme hat.
Auch für die SG Ildehausen/Kirchberg steht am morgigen Nachmittag ein Nachholspiel an. Der Tabellendritte der Nordharzliga empfängt in Kirchberg den SV Emekspor Langelsheim. Die Gäste aus Langelsheim zählen neben der SG zu den stärksten Teams der Rückrunde und haben sich durch mehrere Erfolge aus der Abstiegszone entfernen können.
Die SG schielt dagegen mit einem Auge noch auf Platz zwei. Aus eigener Kraft können sie diesen zwar nicht mehr erreichen. Trotzdem möchte man sich natürlich die Chance erhalten und mit einem weiteren Sieg den Druck auf die beiden Erstplatzierten aufrechterhalten.
In Langelsheim gab es im Herbst letztlich einen knappen aber verdienten 1:0-Sieg für die SG, ein erneuter Dreier und zumindest der dritte Platz ist erstmal sehr gefestigt. Anstoß auf dem Sportplatz in Kirchberg ist um 15 Uhr. Die SG–Spieler treffen sich um 13.45 Uhr in Kirchberg.