Noch drei Siege

1. Nordharzklasse: Rottler-Elf im Saisonendspurt

Nachdem am vergangenen Sonntag die Spiele der ersten und zweiten Garnitur des SV Engelade / Bilderlahe ausfielen, muss man sich jetzt in der Saisonendphase neu behaupten. Für beide Teams geht es noch um den Aufstieg.
Dabei hat die erste Elf in der 1. Nordharzklasse, als Tabellenzweiter mit der TSG Jerstedt eine harte Nuss zu knacken. Der Kreisligaabsteiger zählte vor der Saison zu einem der Mitfavoriten. Davon konnte sich der SV E-B auch beim 1:0-Hinspielerfolg im Auftaktspiel überzeugen. Doch im weiteren Saisonverlauf fiel die TSG immer weiter ins Hintertreffen. Sie rangieren im Mittelfeld auf dem achten Rang. Ganz anders sieht es bei den Schwarz-Weißen aus. Sie haben es in der Hand, zumindest den zweiten Platz zu verteidigen. Denn die ersten beiden Teams steigen direkt in die Nordharzliga auf. Der Vorsprung auf den Drittplatzierten MTV Astfeld beträgt drei Punkte. Um sicher aufzusteigen braucht die Mannschaft also noch drei Siege aus den letzten vier Spielen. Die Partie in Jerstedt wird am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen.
Die Reserveelf um Kapitän Marcel Polenz hat am Sonntag das absolute Spitzenspiel vor der Brust. Es heißt auf dem Bilderläher Sportplatz Zweiter gegen Ersten. Dabei haben die Schwarz-Weißen nur einen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer SG Ildehausen/Kirchberg II. Bei drei noch ausstehenden Spielen fällt hier schon eine Vorentscheidung um den Aufstieg in die 2. Kreisklasse. Das Spiel wird bereits um 13 Uhr angepfiffen.
Den Anfang macht am heutigen Freitagabend die Ü40-Elf der Spielgemeinschaft Bornhausen/Engelade-Bilderlahe. Die Elf erwartet in der Kreisliga Nordharz den Tabellenvierten Germania Wernigerode. Im Hinspiel gab es eine 1:6-Niederlage. Jetzt möchte es die SG-Elf besser machen, spielte sie doch damals mit einer Rumpfelf. Die Partie wird am heutigen Freitagabend auf dem Sportplatz in Bilderlahe um 19 Uhr angepfiffen.