Reserve des SV Engelade / Bilderlahe übertrifft sogar erste Vertretung

3. Nordharzklasse:11:0-Kantersieg für das Team um Kapitän Marcel Polenz beim TSVWesterode II

Die Reserve des SV Engelade-Bilderlahe machte es am Wochenende noch besser als die erste Garnitur gegen die TSG Bad Harzburg II beim 9:2-Heimsieg. Der Elf um Kapitän Marcel Polenz gelang am Sonntagmittag im Auswärtsspiel ein fulminanter 11:0-Erfolg beim TSV Westerode II. Damit verbesserte sich das SVE-Team mit nunmehr sieben Punkten aus drei Spielen auf den dritten Tabellenplatz in der 3. Nordharzklasse.
Die Reservemannschaft des SV Engelade-Bilderlahe kam von Beginn an gut in die Partie und übernahm sofort die Initiative. Nach ein paar vergebenen Tormöglichkeiten konnte Stürmer Marc-Andre Schulz nach einer Ecke von Kevin Püster zum 0:1 einköpfen (19.). In der 24. Minute war nach einem Querpass von Philipp Poklekowski wieder der SVE-Angreifer zur Stelle und traf aus 16 Metern ins Toreck. Dann war er Vorlagengeber in der 32. Minute für Patrick Lelonek, der nach einem Steilpass zum 0:3 traf. Kurz vor der Halbzeit konnte der Engeläder Mannschaftsführer Marcel Polenz mit zwei weiteren Treffern zum 0:5-Halbzeitstand vollenden (41. und 45.).
Die überforderten Gastgeber waren völlig konsterniert und kamen kaum vor das SVE-Tor, sodass SVE-Schlussmann Tarek Sosna einen ruhigen Tag verlebte. Es dauerte bis zur 63. Minute bevor es mit dem Toreschießen weiterging. Nach einem abgefangenen Ball durch Marcel Polenz, schickte dieser Arne Brunkhorst auf die Reise und der traf mit einem Schuss in den Torwinkel. Daniel Fernandez (71.) war es dann, der nach Zuspiel von Marc-Andre Schulz zum 0:7 traf. In der 76. Minute war es umgekehrt. Daniel Fernandez hatte abgezogen und den vom TSV-Keeper abgewehrten Ball schob Marc-Andre Schulz zum nächsten Treffer ein. Seinen vierten Treffer markierte der Engeläder Angreifer dann in der 81. Minute nach Zuspiel von Daniel Fernandez. Als Kevin Lohmann in der 86. Minute im Strafraum gefoult wurde, gab es einen Strafstoß. Der Gefoulte selbst trat an, und er konnte erst im Nachschuss zum 0:10 verwandeln. Den Schlusspunkt setzte Daniel Fernandez in der 89. Minute mit seinem zweiten Tor zum 0:11-Endstand.

SVEngelade/Bilderlahe II: Tarek Sosna, Paule Hagendorf, Kevin Lohmann, Hajo Matthies, Marcel Popanda, Philipp Poklekowski, Kevin Püster, Marcel Polenz, Nils Fränkel, Patrick Lelonek, Marc André Schulz, Arne Brunkhorst, Kai Pförtner und Daniel Fernandez.