Reserve erfolgreich

3. Nordharzklasse: 4:2-Sieg für SV E-B II

Am Sonntagnachmittag empfing die Reserveelf des SV Engelade-Bilderlahe die zweite Garnitur des SV Upen. Dabei machte es sich die Elf um Kapitän Marcel Polenz unnötig schwer, siegte aber am Ende mit 4:2-Toren. Mit diesem Erfolg bleibt die Mannschaft weiterhin ungeschlagen und liegt damit auf dem dritten Platz (14 Punkte), zwei Zähler hinter dem Spitzenreiter SV Emekspor Langelsheim II.
Die Partie fing alles andere als gut an für das junge Team des SV Engelade-Bilderlahe, denn schon in der dritten Minute musste man durch einen abgefälschten 35-Meter-Torschuss den ersten Gegentreffer des SV Upen II hinnehmen. Die Heimelf fing sich aber schnell wieder und Alexander Geist besorgte mit einem direkt verwandelten Eckball in der 11. Minute den schnellen Ausgleich. Danach spielte der SV E-B II weiter überlegen nach vorne und der SV Upen II rettete ein ums andere Mal den Ball erst auf der Torlinie. In der 16. Minute wiederholte der Ausgleichsschütze sein Kunststück und drehte erneut einen Eckball ins Gästetor, doch diesmal wurde der Torwart bei der Abwehraktion leicht behindert und der Treffer wurde nicht gegeben. Dafür schaffte Daniel Fernandez (33.) den zweiten Treffer für die Platzherren, mit einem platzierten Schuss in den linken oberen Torwinkel. Mit einer knappen 2:1-Führung gingen die Platzherren dann in die Halbzeitpause.
Für das schnelle 3:1 nach der Pause sorgte Philipp Poklekowski (51.), der einen Abpraller verwandelte. In der 61. Minute gab es dann nach einem Foul an Stürmer Marc-Andre Schulz einen Strafstoß. Erst am vergangenen Mittwochabend kostete ein vergebener Strafstoß in der 90. Minute beim Emekspor Langelsheim II (0:0) durch Marcel Polenz die mögliche Tabellenführung. Diesmal trat Philipp Poklekowski an und auch er scheiterte am Upener Keeper. Der Nachschuss ging ebenfalls neben das Tor. Also sollten demnächst beim Training vermehrt Elfmeterschießen geübt werden. Nur zwei Minuten später hatte Marc-Andre Schulz Pech, dass sein Schuss an den Innenpfosten ging. In der 76. Minute mussten die Platzherren den zweiten Gegentreffer hinnehmen und schon musste wieder gezittert werden. Für die schnelle Antwort sorgte nach Zuspiel von Marc-Andre Schulz schon in der 78. Minute Daniel Fernandez mit seinem zweiten Treffer zum 4:2-Endstand. Bitter war für die Heimelf aber kurz vor Schluss noch der Platzverweis für Paule Hagendorf nach einer Notbremse.

SV Engelade/Bilderlahe: Tarek Sosna, Eduard Bruhl, Hajo Matthies, Kevin Lohmann, Paule Hagendorf, Patrick Lelonek, Philipp Poklekowski, Nils Fränkel, Alexander Geist, Daniel Fernandez, Marc André Schulz, Marcel Polenz und Kevin Püster.