Schwarz-Weiße verabschieden sich mit Heimspiel gegen TSG Jerstedt

Engelade-Bilderlahe beendet am Sonntag das Kapitel Kreisliga / Reserve spielt Sonnabend

Engelade / Bilderlahe (Wei). Am Sonntagnachmittag hat es der SV Engelade-Bilderlahe in seinem letzten Heimspiel nach vierjähriger Zugehörigkeit zur Kreisliga Goslar mit dem Tabellenzwölften, der TSG Jerstedt (29 Punkte) zu tun. Nachdem neben dem SVE am letzten Wochenende mit dem SC Harlingerode der zweite Absteiger hinzukam, wird am letzten Spieltag noch ein Team gesucht, das ebenfalls den Weg in die Kreisklasse antreten muss. Es kommen eigentlich noch drei Teams für den dritten Abstiegsplatz in Frage. Das sind die SG Klein Mahner (14., 27 Punkte, -35 Tore), der Aufsteiger MTV Astfeld (13., 29 Punkte, -42 Tore) und die TSG Jerstedt (12., 29 Punkte, -22 Tore). So werden es die Schwarz-Weißen am Sonntag mit einem Gegner zu tun bekommen, der alles geben wird, um nicht abzusteigen und dem ein Punkt schon zum Klassenerhalt reichen würde. Auf keinen Fall darf er verlieren, denn dann könnte es sein, dass er gemeinsam mit dem SVE den bitteren Weg antreten müsste. Es wird aber auch darauf ankommen, wie die Schwarz-Weißen die Partie annehmen werden. Zuletzt beim 2:2-Remis beim Tabellendritten FG Vienenburg / Wiedelah ließen sie sich jedenfalls nicht hängen und zeigten noch einmal eine couragierte Leistung. Die Partie wird am Sonntag um 15 Uhr in Bilderlahe angepfiffen.
Einen Tag zuvor trägt bereits die Reserve des SVE ihr letztes Punktspiel aus. Die Elf (10., 30 Punkte) von Trainer Uwe Hoch erwartet um 16 Uhr auf dem Sportplatz in Bilderlahe den VfR Langelsheim III. Die Mannschaft um Kapitän Daniel Fernandez hofft, die Saison mit einem Heimsieg zu beenden, denn dann könnte man am Gegner in der Tabellen der 3. Kreisklasse noch vorbeiziehen. Auch so darf die junge Elf mit dem Verlauf der Saison zufrieden sein, denn nach der guten Vorbereitung in der Winterpause gab es in der Rückrunde nochmals eine Steigerung, und die Spieler konnten sich weiterentwickeln.